1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Fussball

Bayern-Bangen um verletzten Thomas Müller - Jetzt scheint sogar die WM in Gefahr

Erstellt:

Von: Nico Scheck

Kommentare

Thomas Müller im Trikot der deutschen Nationalmannschaft.
Thomas Müller fällt weiterhin verletzungsbedingt aus - ihn plagen Hüftprobleme. © Pressefoto Baumann/Imago Images

Das Rätselraten rund um die Verletzung von Thomas Müller nimmt kein Ende. Sogar ein WM-Aus ist Thema. Jetzt äußert sich Julian Nagelsmann.

München - Es sind wahrlich keine leichten Wochen für Thomas Müller. Eigentlich ist das bayerische Urgestein es gewohnt, immer und viel zu spielen. Längere Ausfallzeiten durch Verletzungen waren in Müllers Karriere quasi nie ein Thema. Bisher. Denn seit der Länderspielpause ist der Wurm drin.

Als der FC Bayern am Wochenende mit 6:2 über den FSV Mainz 05 hinwegfegte, war Müller erneut zur zum Zuschauen verdammt. Den Stürmer plagen Hüftprobleme. Es war das nun vierte Liga-Spiel infolge, das Müller verletzt oder krankheitsbedingt verpasst hat. Doch was ist bei Müller los?

Nagelsmann gibt Update zur Verletzung von Müller

Zunächst hatte Müller aufgrund einer Corona-Infektion passen müssen. Dann folgten eine Erkältung, muskuläre Probleme, eine Magen-Darm-Grippe und jetzt eben die Hüftprobleme. Nur eine Sache von Tagen oder doch was Größeres? Laut einem Bericht des Spiegels ist bei Müller sogar die WM in drei Wochen in Gefahr. Demnach herrsche in der Kabine „große Sorge“.

Müller selbst hatte nach dem Mainz-Spiel noch bei Sport1 betont, dass die WM nicht in Gefahr sei. Ähnliche Töne stimmte nun sein Trainer Julian Nagelsmann vor dem Champions-League-Duell gegen Inter Mailand an: „Bei Müller schauen wir, wie es am Wochenende ist.“ Und in Bezug auf die WM, Müller und den ebenfalls verletzten Manuel Neuer schob der Blondschopf nach: „Die Nation kann beruhigt zu Bett gehen heute Nacht.“

Derweil hat Neuer-Vertreter Sven Ulreich über seine Zukunft beim FC Bayern gesprochen - und eine klare Tendenz verraten.

Müller-Rückkehr nach dem Hertha-Spiel?

Die Aussagen von Nagelsmann lassen aber gleichwohl darauf schließen, dass Müller nicht nur gegen Inter, sondern auch noch für das Bundesliga-Spiel gegen Hertha BSC am kommenden Wochenende ausfällt. Schon nach dem 6:2-Sieg gegen Mainz hatte der Bayern-Coach erklärt, Müller „mal eine Woche rausnehmen“ zu wollen.

Die Aussagen zeigen aber auch: Im Bayern-Kader ist man sich keineswegs sicher, wann Müller wieder auf den Rasen zurückkehren wird. Und die Uhr tickt. In drei Wochen startet die WM. (nc)

Auch interessant

Kommentare