1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Eintracht Frankfurt

Ziel: Der erste Heimpunkt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Michael Schüssler

Kommentare

Groß war die Freude in der Vorwoche bei den Nachwuchsfußballern der TSG Wieseck. Denn mit dem 3:2-Erfolg beim SSV Ulm feierte die Truppe von Trainer Stefan Frels den ersten Saisonsieg in der C-Junioren-Regionalliga Süd. Zwar änderten die drei Punkte auch nichts daran, dass die TSG weiterhin Tabellenletzter ist, doch nach Erfolgen ist die Stimmung bekanntlich bestens. Heute präsentieren sich die Wiesecker vor eigenem Publikum, wenn man um 13 Uhr auf den FSV Frankfurt trifft. »Unser nächstes großes Ziel ist, endlich mal zu Hause zu punkten«, sagt Frels, der in Sachen Personal Bestbesetzung aufbieten kann. In der Vorrunde verlor man beim FSV mit 2:6, Frels sah dabei »eine spielstarke Mannschaft« aus Frankfurt. Doch vielleicht kann die TSG überraschen, denn der Erfolg schmeckt süß, und ein Teilerfolg würde sicher auch bestens munden.

Groß war die Freude in der Vorwoche bei den Nachwuchsfußballern der TSG Wieseck. Denn mit dem 3:2-Erfolg beim SSV Ulm feierte die Truppe von Trainer Stefan Frels den ersten Saisonsieg in der C-Junioren-Regionalliga Süd. Zwar änderten die drei Punkte auch nichts daran, dass die TSG weiterhin Tabellenletzter ist, doch nach Erfolgen ist die Stimmung bekanntlich bestens. Heute präsentieren sich die Wiesecker vor eigenem Publikum, wenn man um 13 Uhr auf den FSV Frankfurt trifft. »Unser nächstes großes Ziel ist, endlich mal zu Hause zu punkten«, sagt Frels, der in Sachen Personal Bestbesetzung aufbieten kann. In der Vorrunde verlor man beim FSV mit 2:6, Frels sah dabei »eine spielstarke Mannschaft« aus Frankfurt. Doch vielleicht kann die TSG überraschen, denn der Erfolg schmeckt süß, und ein Teilerfolg würde sicher auch bestens munden.

Gegen Topteams

Um die nächsten Punkte geht es am Sonntag auch in der A-Junioren-Hessenliga. Nach der fast schon sensationellen 1:2-Niederlage beim SC Waldgirmes steht bei der TSG Wieseck am Sonntag (11 Uhr) Wiedergutmachung an. Allerdings dürfte die nur schwer zu realisieren sein, denn die Gießener Vorstädter erwarten den Rangzweiten Darmstadt 98. Ein ähnlicher Brocken wartet auf den SC Waldgirmes, der morgen um 14.30 Uhr seine Visitenkarte beim Dritten Kickers Offenbach abgibt.

Nicht im Einsatz sind die heimischen B-Junioren in der Hessenliga, dafür aber Aufsteiger VfB 1900 Gießen in der C-Junioren-Hessenliga. Die Mittelhessen haben eine extrem hohe Auswärtshürde vor sich, denn man steht beim bislang noch ungeschlagenen Spitzenreiter SV Wehen auf dem Prüfstand.

Ein Mittelfeldduell wartet zudem am Sonntag (11.30 Uhr) in der C-Juniorinnen- Hessenliga auf die MSG Pohlheim. Nach dem 9:0 gegen Wiking Offenbach gastiert man nun bei Eintracht Frankfurt.

Auch interessant

Kommentare