Zu viele Ballverluste

Die U16-Oberliga-Basketballerinnen des TSV Grünberg verloren ihr vorletztes Heimspiel der Saison gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer Eintracht Frankfurt mit 54:66, konnten das Spiel über weite Strecken jedoch ausgeglichen gestalten. Erst gegen Ende der Partie machte sich die dünne Personaldecke bemerkbar.

Von KC

Die U16-Oberliga-Basketballerinnen des TSV Grünberg verloren ihr vorletztes Heimspiel der Saison gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer Eintracht Frankfurt mit 54:66, konnten das Spiel über weite Strecken jedoch ausgeglichen gestalten. Erst gegen Ende der Partie machte sich die dünne Personaldecke bemerkbar.

Ohne die Leistungsträgerinnen Mara Hildebrand (erkrankt), Emilia Arnheiter (verletzt) sowie die nur bedingt einsatzfähige Janna Dauer musste Grünberg in die Partie gehen. Von Beginn an war also klar, dass Klara Römer den Spielaufbau fast alleine stemmen und Linn Villwock sich ausschließlich auf der Center-Position aufreiben musste. Der Beginn verlief ausgeglichen, der TSV hielt gut mit, ließ die Eintracht jedoch auf 18:27 davonziehen. Die Gastgeberinnen kämpften sich durch gutes Insidespiel und Zug zum Korb von Dauer, Villwock und einem erfolgreichen Distanzwurf von Lynn Schmadel zurück (29:30). Lediglich die schlechte Freiwurfquote verhinderte eine Pausenführung. Durch leichte Turnover zum Start in Halbzeit zwei erzielte Frankfurt einige Zähler und ging mit zehn Punkten in Führung. Die Gäste erhöhten den Druck auf den Grünberger Aufbau und zogen auf 60:43 davon. Die Römer-Truppe zeigte Moral und verkürzte durch Sixta Herzberger, Minette Stark und Klara Römer in der vorletzten Minute auf 54:60. Die schwindenden Kräfte waren jedoch ausschlaggebend dafür, dass der TSV den Turnaround nicht mehr schaffte. Ralf Römer bilanzierte: »Wir sind alle sehr froh, dass Mara Hildebrand nach ihrer Erkrankung als Zuschauerin wieder mit auf der Bank saß, da brauchen wir uns nicht über die vielen Turnover zu unterhalten.«

Grünberg: Dauer (8), Herzberger (2), Reining (0), Klara Römer (20), Pheline Römer (0), Schmadel (3/1), Secuianu (9), Stark (0), Villwock (12).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare