1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Eintracht Frankfurt

Niederlage in Überzahl

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Erneut ohne Punkte blieben die beiden heimischen B-Junioren-Hessenligisten. Die Nachwuchsfußballer der TSG Wieseck verloren mit 2:5 gegen Eintracht Frankfurt II, der VfB 1900 Gießen zog mit 0:1 gegen den SV Wehen Wiesbaden den Kürzeren.

Erneut ohne Punkte blieben die beiden heimischen B-Junioren-Hessenligisten. Die Nachwuchsfußballer der TSG Wieseck verloren mit 2:5 gegen Eintracht Frankfurt II, der VfB 1900 Gießen zog mit 0:1 gegen den SV Wehen Wiesbaden den Kürzeren.

VfB 1900 Gießen – SV Wehen Wiesbaden 0:1 (0:0): In einer stark umkämpften Partie schaffte es der VfB 1900 trotz eines frühzeitigen Wehener Platzverweises (37.) in der ersten Halbzeit nicht, seine zahlenmäßige Überzahl zu nutzen. Zu oft liefen durch zu viele eigensinnige Aktionen aussichtsreiche Angriffe ins Leere. In der Offensive fehlte den Mittelhessen zudem die Durchschlagskraft in einem insgesamt fairen Aufeinandertreffen. Trotzdem hatte der Gastgeber einige gute Chancen, dass Spiel für sich zu entscheiden. Diese jedoch blieben ungenutzt. So konnten die Gäste quasi mit dem Schlusspfiff durch einen Distanzschuss von Lennart Sievers (80.+2) in den Torwinkel, den äußerst glücklichen 1:0-Auswärtserfolg feiern.

VfB 1900 Gießen: Kretz; Schwer, Fiedler, Küster, Grönke, Kara, Weber (ab 79. Gebauer), Wagenbach, Ögretmen (ab 55. Galvan), Schweitzer (ab 78. Afrooghi), Kutscher.

TSG Wieseck – Eintracht Frankfurt II 2:5 (1:3): Die Gäste starteten besser in die Partie und kamen nach zwölf Minuten durch Kahan Kuscu zum 1:0. Doch nach und nach biss sich die TSG ins Spiel zurück, verdienter Lohn war nach 35 Minuten das 1:1 durch Sefa Usta. Doch der Gast antwortete prompt mit einem Doppelschlag. Luca-Leonard Uth (36.) und Daniel Dejanovic (39.) sorgten für das 3:1 der Eintracht. Sebastian Alebiosu sorgte nach 62 Minuten gar für das 4:1, doch nur 60 Sekunden später gelang Philipp Basmaci das 2:4 für seine Mannschaft. Aber Frankfurt II wusste auch darauf eine Antwort, nur zwei Minuten darauf machte Alebiosu mit dem 5:2 alles klar.

TSG Wieseck: Ellenfeld; Saeed, Basmaci, Joshua Enobore, Usta (ab 60. Ruben Enobore; ab 75. Müller), Schott, McCain, Olizzo, Jura (ab 41. Hörr), Hendrich, Busik.

Auch interessant

Kommentare