1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Eintracht Frankfurt

Ablösefreier Abgang droht: Spanischer Klub macht Ernst bei Eintracht-Star

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Oliver Glasner, Trainer von Eintracht Frankfurt.
Oliver Glasner, Trainer von Eintracht Frankfurt. © IMAGO/Frey-Pressebild/Deines

Ein spanischer Klub zeigt großes Interesse an einem Leistungsträger von Eintracht Frankfurt. Droht ein ablösefreier Abgang im Sommer?

Frankfurt - Eintracht Frankfurt hat große Ziele für die Saison 2022/23. In der Bundesliga will der Klub wieder um die internationalen Plätze mitspielen und bei der erstmaligen Teilnahme an der UEFA Champions League die Gruppenphase überstehen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten befindet sich die SGE in beiden Wettbewerben derzeit auf einem guten Weg, der allerdings noch weit ist. Ein Grund für den Aufschwung in den letzten Wochen ist dabei Daichi Kamada, der sich in absoluter Top-Form präsentiert.

In der Bundesliga kommt der Japaner auf sieben Einsätze, in denen ihm vier Tore und drei Vorlagen gelangen. Dazu kommen zwei Treffer in der 1. Hauptrunde des DFB-Pokals. Daichi Kamada ist sowas wie der Mann der Stunde bei Eintracht Frankfurt, der aus der Stammelf nicht wegzudenken ist. Die starken Leistungen des Offensivspielers blieben natürlich auch bei anderen Vereinen nicht unbemerkt. Pikant ist, dass sein Vertrag am Ende der Saison ausläuft und die SGE sich bislang mit der Spielerseite nicht über eine Verlängerung einigen konnte.

Eintracht Frankfurt: Wechselt Kamada nach Spanien?

Die Interessenten für eine Verpflichtung des im kommenden Sommer ablösefreien Spielers stehen Schlange. Wie das italienische Online-Portal Calciomercato berichtet, steht Kamada jetzt auch beim spanischen Klub FC Villarreal ganz oben auf der Wunschliste. In der vergangenen Saison sorgten die Spanier für Furore, als sie im Viertelfinale der Champions League den FC Bayern München überraschend ausschalteten. Endstation war dann im Halbfinale der FC Liverpool.

In der aktuellen Saison ist das Gelbe U-Boot solide gestartet und liegt mit zwölf Punkten aus sieben Spielen auf Platz acht der LaLiga. Ziel ist erneut die Qualifikation für einen internationalen Wettbewerb. Damit könnten auch potenzielle Neuzugänge gelockt werden, unter anderem eben Kamada von Eintracht Frankfurt. Der FC Villarreal hat aber große Konkurrenz im Werben um den Japaner, denn zuletzt wurde über das Interesse des FC Everton aus der englischen Premier League und vom portugiesischen Top-Klub Benfica Lissabon berichtet.

Eintracht Frankfurt will Vertrag mit Kamada verlängern

Eintracht Frankfurt wird in den nächsten Wochen versuchen, den Vertrag mit Kamada zu verlängern. Wenn die Mannschaft von Trainer Oliver Glasner weiterhin so auftritt wie in den vergangenen Wochen und in allen Wettbewerben erfolgreich ist und eine gute Rolle spielt, erhöht das die Chance, den japanischen Nationalspieler langfristig halten zu können.

Unterdessen hat Eintracht Frankfurt einen jungen Mittelstürmer an der Angel, der in der amerikanischen MLS von sich Reden macht.Die rechte Seite von Eintracht Frankfurt ist eine der Schwachstellen des Bundesligisten. Nun könnte ein ablösefreier Transfer zur Behebung des Problems folgen. (smr)

Auch interessant

Kommentare