1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Eintracht Frankfurt

Das Finale vor dem eigentlichen Finale

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sven Nordmann

Kommentare

Wenn das Turnteam Linden heute seinen letzten Heimwettkampf der Drittligasaison gewinnt, steht am 9. Dezember das große Aufstiegsfinale an. Aktuell rangieren die Lindener auf Platz zwei – mit einem Heimsieg in der Stadthalle Linden (16 Uhr) gegen den Dritten KTV Hohenlohe wäre das Ticket für die Relegation gesichert.

Wenn das Turnteam Linden heute seinen letzten Heimwettkampf der Drittligasaison gewinnt, steht am 9. Dezember das große Aufstiegsfinale an. Aktuell rangieren die Lindener auf Platz zwei – mit einem Heimsieg in der Stadthalle Linden (16 Uhr) gegen den Dritten KTV Hohenlohe wäre das Ticket für die Relegation gesichert.

Nach der Niederlage gegen Titelkandidat Eintracht Frankfurt, die Platz eins in weite Ferne rücken ließ, rehabilitierte sich das Turnteam am vergangenen Wochenende mit einem 12:0-Sieg gegen den Tabellenletzten TV Hösbach. »Viele Eigengewächse haben ihr Können gezeigt«, erklärte Kapitän Tim Pfeiffer. Auch ohne die beiden Belgier Jonas Baert und Yureck van Eetvelt wurde die 280-Punkte-Marke geknackt. »Jetzt gilt es, noch vereinzelte Kleinigkeiten zu verbessern«, sagt Pfeiffer, der weiß: »Die Rechnung ist sehr einfach: Der Gewinner dieses Duells wird sich den zweiten Platz sichern und einen Platz für das Aufstiegsfinale sichern.«

Auch interessant

Kommentare