+
Adi Hütter entscheidet kurzfristig über Einsatz von Hasebe.

Eintracht Frankfurt

Hasebe trainiert wieder: Einsatz gegen Bremen nun doch möglich

  • schließen

Makoto Hasebe könnte überraschenderweise doch gegen Werder Bremen zum Einsatz kommen. Adi Hütter wird kurzfristig entscheiden.

Frankfurt - Makoto könnte überraschenderweise gegen den SV Werder Bremen nun doch zum Einsatz kommen. Trainer Adi Hütter schreibt den Defensivspieler jedenfalls noch nicht ab für die Partie am Sonntag: „Wir werden mal sehen, wie es sich bis Sonntag eventuell ausgehen könnte", so der Coach.

Am Freitag trainierte der Japaner erstmals wieder mit der Mannschaft, nachdem diese vom Europa League-Spiel bei Vitoria Guimaraes zurückkehrte. Hasebe hatte sich im letzten Bundesligaspiel der Eintracht, bei Union Berlin, eine Gehirnerschütterung zugezogen, nachdem er in der Schlussphase der Partie mit Kevin Trapp zusammengestoßen war. Den Keeper erwischte es noch schlimmer. Wegen einer Schulterverletzung wird er mindestens bis Jahresende fehlen.

Eintracht Frankfurt: Dominik Kohr ist Startelf-Kandidat

Ebenfalls wieder ein möglicher Startelf-Kandidat ist Mittelfeldspieler Dominik Kohr, der nach seiner Roten Karte gegen den FC Arsenal beim Auswärtsspiel in Guimaraes nur zuschauen durfte. Für ihn könnte möglicherweise Gelson Fernandes eine Pause bekommen.

Fußballerische Armut erschreckt: Eintracht Frankfurt muss sich deutlich steigern

Trainer Adi Hütter blickt optimistisch auf das Spiel gegen Werder: „Es wird gegen Bremen ein schweres Heimspiel, der Sieg gestern sollte uns aber nochmal zusätzlich Aufwind geben.“ Keinen Kommentar gab es vom Österreicher zu den Randalen der eigenen Anhänger in Portugal.

Eintracht Frankfurt gegen Werder Bremen: So sehen Sie das Spiel am Sonntag live

Werder Bremen: Ömer Toprak kehrt zurück ins Team

Bei Werder Bremen kehrt Innenverteidiger Ömer Toprak zurück in die Mannschaft. „Es sieht gut aus. Er hat gut trainiert und ist damit ein Startelf-Kandidat“, so Trainer Florian Kohlfeldt. Dagegen ist ein Einsatz von Kapitän Niklas Moisander noch kein Thema.

Interview mit Filip Kostic: Leistung ist seine Sprache

Der Finne fällt weiterhin verletzt aus und ist erst nach der Länderspielpause wieder eine Option. Welche Elf der Werder-Trainer aufbieten wird, macht er aber auch von einem Einsatz Hasebes abhängig: „Es ist ein Riesen-Unterschied, ob sie mit Hasebe spielen oder nicht. Er ist der Schlüsselspieler“, sagte Kohlfeldt.

(smr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare