1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Eintracht Frankfurt

Eintracht: Leistungsträger verletzt – Droht längerer Ausfall?

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Sebastian Rode (r.) von Eintracht Frankfurt.
Sebastian Rode (r.) von Eintracht Frankfurt. © IMAGO/Peter Hartenfelser

Ein Spieler von Eintracht Frankfurt hat sich beim letzten Bundesligaspiel des Jahres in Mainz eine Verletzung zugezogen.

Frankfurt - Eintracht Frankfurt hat im letzten Pflichtspiel des Jahres ein Unentschieden beim FSV Mainz 05 geholt. Nach einem Rückstand zur Pause schaffte die SGE nach dem Seitenwechsel den Ausgleich durch Randal Kolo Muani und sicherte sich einen Punkt bei den Rheinhessen. „Wir haben den Glauben, dass wir nach Rückständen zurückkommen können. Weil wir schon öfter bewiesen haben, dass wir Spiele drehen können. Wir haben die Qualität. Zudem haben wir gute Halbzeitansprachen, die uns zeigen, was wir verändern müssen, um ein Spiel noch drehen zu können“, sagte Kevin Trapp nach der Partie.

Eintracht Frankfurt holt Remis in Mainz

Der Keeper der SGE ist stolz über das Erreichte im Kalenderjahr 2023 und die Fans, die die Mannschaft immer lautstark unterstützen: „Die Unterstützung unserer Fans war wieder unfassbar. Wenn man sieht, was auch nach dem Spiel los ist. Und es ist nicht nur das Feiern, sondern auch die Rückmeldung, die wir bekommen – was die Fans uns alles sagen. Ich wage zu behaupten, dass dies das schönste Kalenderjahr war, das die Eintracht seit langer Zeit erlebt hat.“

Eintracht Frankfurt: Kapitän Rode verletzt

Auf die Zähne gebissen hat Sebastian Rode in Mainz. Der Kapitän von Eintracht Frankfurt nahm zunächst auf der Bank Platz, wurde in der zweiten Hälfte aber für Jesper Lindström eingewechselt. In den Schlussminuten ging es dann aber nicht weiter für den Mittelfeldspieler, der wieder ausgewechselt werden musste. „Ich glaube, die Wade ist kaputt. Letzte Woche hatte ich eine Zerrung, in Mainz war es auf Kante, dass ich dabei war, jetzt sticht es aber leider mehr. Es ist ärgerlich, dass es mit einer Verletzung in die Pause geht“, sagte Rode nach der Partie zum Kicker-Sportmagazin.

Rode hatte in der Hinrunde immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen, zeigte aber regelmäßig, wie wichtig er für die Mannschaft ist. Durch die lange Winterpause hat der Kapitän reichlich Zeit, wieder fit zu werden und dann mit Eintracht Frankfurt einen Angriff auf die Champions League-Plätze zu starten. Nächster Bundesligaspieltag ist Mitte/Ende Januar. Für die SGE geht es dann im heimischen Stadion gegen den FC Schalke 04. (smr)

Auch interessant

Kommentare