+
Kevin Trapp

Eintracht Frankfurt

Trapp, Russ & Co.: Der aktuelle Stand bei den Verletzten der SGE

  • schließen

Die Verletztenliste der SGE ist übersichtlich und doch fallen ein paar Spieler längerfristig aus. So geht es den Akteuren aktuell.

Frankfurt - Die Eintracht hat in der aktuellen Saison deutlich weniger Verletzungen zu beklagen als in den vergangenen Spielzeiten. Ein Grund dafür ist sicherlich die wirklich gute medizinische Abteilung des Vereins. Ganz von Verletzungen verschont wurde aber auch die SGE nicht. Wir geben einen Überblick über den aktuellen Stand.

Kevin Trapp: Der Stammtorhüter verletzte sich im Auswärtsspiel bei Union Berlin schwer an der Schulter, als er mit Mannschaftskollege Makoto Hasebe zusammenprallte. Die Diagnose lautete Anriss der Rotatorenmanschette in der linken Schulter und damit eine monatelange Pause.

Eintracht Frankfurt: Trapp erfolgreich operiert

Trapp wurde mittlerweile operiert und es geht ihm den Umständen entsprechen gut. Auf Instagram bedankte er sich bei den Fans: "Es waren einige harte Tage, aber die Operation verlief nach Plan! Vielen Dank für alle eure Nachrichten und die Genesungswünsche. Von nun an nur noch positive Gedanken und bereit für meine Genesung."

Marco Russ: Der Innenverteidiger zog sich im Qualifikationsspiel zur Gruppenphase der Europa League gegen den Vaduz einen Achillessehnenriss zu. Der 34-Jährige denkt aber nicht an ein Karriereende, sondern hat das Comeback fest vor Augen. Russ befindet sich in der Reha und schuftet für seine Rückkehr auf den Rasen. Mittlerweile darf er auch den stützenden Vakumed-Schuh ausziehen, den er seit der Operation trug, wie der "Wiesbadener Kurier" berichtet. Es wird aber noch einige Monate dauern, bis er wieder in Fußballschuhen auf dem Platz steht.

Länderspielpause: Martin Hinteregger Matchwinner bei Österreich-Sieg

Auszeichnung: Die Eintracht-Vorstände Fredi Bobic und Axel Hellmann werden vom „Horizont Sport Business“-Magazin zu „Player des Jahres“ gekürt

Eintracht Frankfurt: Bas Dost fehlt wegen muskulärer Probleme

Bas Dost: Den Stürmer plagen muskuläre Probleme. Nach dem Spiel gegen Werder Bremen, bei dem Dost fehlte, gab Adi Hütter Auskunft über den Gesundheitsstand des Niederländers. In der Pressekonferenz sagte er, dass das Risiko eines Einsatzes zu groß gewesen wäre und er hofft, dass Dost nach der Länderspielpause wieder einsatzbereit ist. Es ist davon auszugehen, dass der Angreifer im nächsten Bundesligaspiel wieder verfügbar ist.

Abflug im Winter: Diese Adler könnten die SGE verlassen

Jonathan de Guzman: Der Mittelfeldspieler fiel einige Wochen wegen muskulärer Probleme aus. Er kehrte anschließend wieder ins Mannschaftstraining zurück,  musste kurz darauf aber erneut pausieren. Aktuell befindet er sich im Aufbautraining, absolviert individuelle Laufeinheiten und schuftet im Kraftraum für sein Comeback.

(smr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare