Der Einsatz von Sebastian Rode gegen Borussia Mönchengladbach ist fraglich.
+
Der Einsatz von Sebastian Rode gegen Borussia Mönchengladbach ist fraglich.

SGE

Eintracht Frankfurt: Einsatz von Sebastian Rode ist fraglich

  • Sascha Mehr
    vonSascha Mehr
    schließen

Eintracht Frankfurt trifft zum Neustart der Bundesliga auf Borussia Mönchengladbach und bangt gleich um den Einsatz mehrerer Profis. 

  • Eintracht Frankfurt trifft auf Borussia Mönchengladbach
  • Drei Profis der SGE sind angeschlagen
  • Gelson Fernandes kehrt zurück in den Kader

Update, 14.05.2020, 11.40 Uhr: Der Einsatz von Sebastian Rode im Spiel gegen Borussia Mönchengladbach ist fraglich, wie „Bild“ berichtet. Der Grund sollen Beschwerden im Knie sein.

Update, 11.05.2020, 10.07 Uhr: Marco Russ ist zurück im Mannschaftstraining. Der Innenverteidiger, der sich im Qualifikationsspiel gegen den FC Vaduz einen Achillessehnenriss zugezogen hatte, konnte am Montag erstmals wieder mit dem Team trainieren. Für das Spiel gegen Mönchengladbach ist er aber noch keine Option. 

Martin Hinteregger konnte das Mannschaftstraining auch problemlos absolvieren. Ein Einsatz beim Bundesliga-Neustart ist also wahrscheinlicher geworden. 

Erstmeldung, 11.05.2020, 12.20 Uhr: Frankfurt - Der Re-Start in der Fußball-Bundesliga rückt immer näher. Eintracht Frankfurt empfängt am Samstag um 18:30 Uhr Borussia Mönchengladbach zum Top-Spiel des 26. Spieltags. Zuschauer werden in der Frankfurter Commerzbank Arena nicht anwesend sein, die Partie verspricht dennoch Spannung und Emotionen. Welche Akteure Trainer Adi Hütter zur Verfügung stehen werden, ist noch nicht klar, denn im Kader von Eintracht Frankfurt befinden sich Profis, deren Einsatz für Samstag noch fraglich ist. 

Eintracht Frankfurt: Hinteregger angeschlagen

Innenverteidiger Martin Hinteregger ist angeschlagen. Es gab aber bereits leichte Entwarnung, denn der Österreicher soll Montag schon wieder mit der Mannschaft trainieren, wie „Bild“ berichtet. In der vergangenen Woche trainierte Hinteregger noch individuell. Ob es für die Startelf reicht am Samstagabend gegen Borussia Mönchengladbach, muss im Laufe der Woche geprüft werden. 

Ebenfalls angeschlagen ist Stürmer Goncalo Paciencia. „Wir müssen bei beiden die Woche abwarten“, sagte Trainer Adi Hütter, ebenfalls zur „Bild“, im Bezug auf Paciencia und Hinteregger. Welche Verletzung die beiden Akteure haben, gab Eintracht Frankfurt nicht bekannt. 

Erik Durm hat ebenfalls Probleme und seine Einsatzmäglichkeit am Samstag ist alles andere als sicher. Bis zum Start gegen Gladbach sind aber noch ein paar Tage Zeit für die medizinische Abteilung, um die Spieler fit zu bekommen. Die Akteure von Eintracht Frankfurt sind motiviert und bereit für den Neustart der Bundesliga. „Ich habe die Spieler ganz klar gefragt, ob es jemanden gibt, der nicht trainieren oder spielen möchte. Es haben alle zugestimmt, dass sie dabei sein möchten“, sagte Coach Adi Hütter.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Direction week-end❤️

Ein Beitrag geteilt von Gelson Fernandes (@gf6_fernandes) am

Eintracht Frankfurt: Fernandes ist zurück

Definitiv wieder dabei sein wird der Langzeitverletzte Gelson Fernandes. Der Schweizer hat seine Verletzung überstanden und ist eine Option für den Kader. 

(smr)

Unterdessen vermeldet Eintracht Frankfurt die Verpflichtung eines großen Talents. Der junge Österreicher wechselt zur kommenden Saison an den Main. Bruno Hübner, Sportdirektor von Eintracht Frankfurt, bereitet sich durch die Corona-Auswirkungen auf den schwierigsten Transfermarkt vor, den er in seiner Karriere je erlebt hat.

Mit der Wiederaufnahme der Bundesliga ist Deutschland Vorreiter. Deshalb blicken andere Länder gespannt auf die ersten Bundesliga-Spieltage in der Corona-Krise*. Auch Eintracht Frankfurt steht unter Beobachtung.

*fr.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare