1. FC Köln - Eintracht Frankfurt
+
Kölns Ellyes Skhiri (l) und Frankfurts Andre Valente da Silva versuchen an den Ball zu kommen.

33. Bundesliga-Spieltag

Eintracht Frankfurt mit Remis in Köln - Europa League nicht mehr möglich

  • Sascha Mehr
    vonSascha Mehr
    schließen

Eintracht Frankfurt spielt am 33. Spieltag Unentschieden beim 1. FC Köln und verpasst damit die Europa League in der kommenden Saison. 

1. FC Köln - Eintracht Frankfurt 1:1 (1:0)

Aufstellung
1. FC Köln

T. Horn - Bornauw , Czichos , Leistner - Ehizibue , Jakobs , Skhiri , Rexhbecaj , Kainz - Uth , Cordoba

Aufstellung
Eintracht Frankfurt

Rönnow - Ndicka , Ilsanker , Hinteregger - Chandler , Torro , Rode , Kostic , Sow - Silva , Dost

Tore

1:0 Kainz (44.Minute), 1:1 Dost (72. Minute)

Schiedsrichter

Christian Dingert

<<< Live-Ticker aktualisieren >>>

ENDE: Das wars! In zwei unterschiedlichen Halbzeiten trennen sich der 1. FC Köln und Eintracht Frankfurt mit 1:1. Für die SGE wäre hier deutlich mehr drin gewesen, die Überlegenheit in der ersten Halbzeit münzte das Team on Adi Hütter aber nicht in Tore um. 

92. Minute: Die letzte Minute läuft, es sieht alles nach einem Remis aus.

90. Minute: Drei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.

87. Minute: Drexler und Schmitz kommen für Uth und Ehizibue beim FC.

85. Minute: Noch fünf Minuten am heutigen Nachmittag. Gelingt einem der beiden Teams noch der Lucky Punch?

82. Minute: Die TSG Hoffenheim führt übrigens aktuell 4:0 gegen Union Berlin. Damit findet die Europa League im kommenden Jahr leider ohne Eintracht Frankfurt statt.

80. Minute: Da Costa auf Dost, doch dessen Schuss geht knapp am Tor vorbei.  Unterdessen kommt de Guzman für Sow bei der SGE.

79. Minute: Doppelwechsel beim FC. Höger und Thielmann kommen für Kainz und Rexhbecaj.

76. Minute: Silva spielt Czichos mit einem ganz simplen Trick aus und schießt aus spitzem Winkel aufs Tor, verfehlt es aber. Da wäre ein Querpass zu Dost die bessere Wahl gewesen. 

75. Minute: Die Kölner wirken etwas angeknockt - gelingt Eintracht Frankfurt hier noch der Siegtreffer?

72. Minute: TOOOOOOOR für die Eintracht! Sow und da Costa spielen einen Doppelpass, Wow legt den Ball quer und Dost muss nur einschieben.

70. Minute: Die heute sichere Defensive der SGE erkämpft den Ball, doch Kostic spielt beim Konter einen schwachen Fehlpass und gibt den Ball wieder ab.

68. Minute: Wechsel bei Köln: Modeste ersetzt Cordoba.

66. Minute: Eintracht Frankfurt hat übrigens zwischenzeitlich gewechselt. Kohr und da Costa sind für Rode und Chandler in der Partie.

65. Minute: Der Treffer zählt nicht, Dost war mit der Hand am Ball.

64. Minute: Tor für die Eintracht? Nach einem dicken Fehler von Timo Horn schiebt Hinteregger den Ball ins leere Tor. Schiedsrichter Dingert entscheidet aber auf Handspiel. Es kommt zum Videobeweis.

61. Minute: Starke Aktion von N'Dicka, der den Versuch von Cordoba abblockt und so die Chance vereitelt. 

58. Minute: Nächste Gelbe Karte für die SGE, Torro kassiert sie.

56. Minute: Foul von Rode, der wegrutscht und so Ehizibue abräumt - Gelb für den Frankfurter. 

55. Minute: Bei einer Ecke der Kölner hilft Das Dost hinten aus und klärt per Kopf. 

53. Minute: Kritische Szene im Strafraum der Kölner! Silva spitzelt den Ball Leistner an die Hand, doch wieder gibt es keinen Elfmeter für Eintracht Frankfurt. 

52. Minute: Ähnlich wie im ersten Durchgang versucht die Eintracht auch in Abschnitt zwei das Spiel zu gestalten. 

49. Minute: Chandler mit dem Versuch einer Flanke, aber viel zu kurz und kein Problem für die Kölner.

47. Minute: Keine Wechsel zur Pause.

46. Minute: Weiter geht es mit der zweiten Hälfte.

Halbzeit: Pause in Köln. Eintracht Frankfurt zeigt eine starke Leistung, liegt aber dennoch mit 0:1 hinten. Die Führung derGastgeber ist äußerst schmeichelhaft. 

44. Minute: Kainz läuft an und hat Glück bei seinem Schuss. 1:0 für den 1. Fc Köln.

44. Minute: Ganz bitter für die Eintracht! Rode verspringt der Ball im Strafraum, Uth schnappt sich diesen und wird von Rode gefoult - Elfmeter Köln.

41. Minute: Jetzt mal der FC! Kainz legt eine Flanke ab und Uth versucht es mit einem Fallrückzieher - sah spektakulär aus, aber Rönnow hat keine Probleme mit dem Schuss.

38. Minute: N'Dicka erobert an der eigenen Eckfahne des Ball und dann geht die Post ab. Der Innenverteidiger kombiniert sich mit Kostic nach vorne, die Flanke des Serben wird aber von Leistner geklärt.

36. Minute: So langsam versuchen die Kölner wieder aktiver zu werden und die Eintracht beim Spielaufbau zu stören, die Hintermannschaft der SGE macht das aber bisher äußerst souverän.

35. Minute: Czichos kreuzt den Laufweg von Silva und trifft ihn mit dem Arm im Gesicht. Keine Absicht ds Kölners, aber exterm schmerzhaft für den Frankfurter, der behandelt werden muss.

32. Minute: Kostic, bislang mit wenig Aktionen, wird jetzt auch aktiver und versucht über seine Seite Dampf zu machen.

31. Minute: Die Eintracht drängt die Gastgeber tief in deren Hälfte und lässt keine Entlastung zu. Große Torchancen sprangen aber noch nicht heraus.

29. Minute: Mark Uth kommt gegen Chandler deutlich zu spät und trifft ihn von hinten, Dingert lässt die Verwarnung aber noch stecken.

25. Minute: Bas Dost springt in Czichos hinein, der Kölner muss anschließend behandelt werden. War aber keine Absicht des Niederländers, deshalb auch keine Gelbe Karte.

23. Minute: Eintracht Frankfurt wirkt fitter und frischer, der FC läuft bislang hauptsächlich hinterher. Das einzige, das noch fehlt, ist die Führung für die SGE.

18. Minute: Schlechte Nachrichten gibt es übrigens von den anderen Plätzen: Die TSG Hoffenheim führt mit 1:0 gegen Union Berlin. Bleibt es dabei, hat die SGE keine Chance mehr auf die Europa League. 

17. Minute: Nach einer Kölner Ecke läuft der Konter von Eintracht Frankfurt, doch Rode spielt einen schwachen Pass, der abgefangen wird - Chance vertan. 

15. Minute: Mark Uth will Jhon Cordoba im Sechzehner bedienen, doch Hinteregger hat aufgepasst und verhindert den Pass.

11. Minute: Eintracht Frankfurt dominiert das Spiel in der Anfangsphase und vor allem Silva ist ein ständiger Unruheherd.

7. Minute: Dost mit dem Versuch einer Hereingabe, doch Leistner wehrt den Ball zur Ecke ab - doch war da eine Hand im Spiel? Ja, aber für Schiedsrichter Dingert reicht der Kontakt nicht für einen Elfmeter.

6. Minute: Andre Silva muss anschließend auf dem Platz behandelt werden, es dürfte aber gleich weitergehen beim Portugiesen.

5. Minute: Silva setzt sich gegen die gesamte Hintermannschaft der Kölner durch und legt den Ball quer zu Dost, dessen Abschluss aber weit neben das Tor geht. Da wäre deutlich mehr drin gewesen.

4. Minute: Eintracht Frankfurt wartet derzeit noch ab und lässt die Kölner das Spiel machen. 

3. Minute: Die Gastgeber greifen in den ersten Minuten hoch an und versuchen die SGE beim Spielaufbau zu stören und zu Fehler zu zwingen.

1. Minute: Anstoß in Köln, auf geht's, Jungs!

+++ 14.25 Uhr: In wenigen Minuten geht es los hier in der Kölner Arena. Die Eintracht will ihre kleine Chance auf das internationale Geschäft mit einem Sieg wahren.

+++ 14.35 Uhr: Die Aufstellungen sind da. Mit folgenden Akteuren beginnen die beiden Teams: 

Update, 20.06.2020, 12.56 Uhr: Das Schiedsrichtergespann für die Partie 1. FC Köln gegen Eintracht Frankfurt steht fest: Christian Dingert wird das Spiel leiten. 

Erstmeldung, 19.06.2020, 13.46 Uhr: Frankfurt/Köln - Eintracht Frankfurt ist weiter dabei im Kampf um Platz sieben in der Bundesliga und die damit verbundene Qualifikation für die Europa League. Um dieses Ziel zu erreichen sind neben zwei eigenen Siegen auch Patzer der Konkurrenz aus Hoffenheim und Freiburg nötig. Die SGE schaut aber nicht auf die anderen Teams, sondern versucht, die eigenen Spiele zu gewinnen.

Eintracht Frankfurt: Europa League-Qualifikation noch möglich

Aktuell sind es für Eintracht Frankfurt fünf Punkte Rückstand auf den siebten Platz und die TSG Hoffenheim, die am Wochenende ein Heimspiel gegen Union Berlin vor der Brust hat. Bei einem Sieg der Kraichgauer muss die SGE alle Hoffnungen auf die dritte Teilnahme in Folge an der Europa League begraben. Am vorletzten Spieltag der Bundesligasaison 2019/20 geht es für Eintracht Frankfurt zum 1. FC Köln, der nur noch theoretisch auf den Relegationsrang rutschen kann. 

Der 1. FC Köln ist nicht gut aus der Corona-Pause gekommen. Seit dem Re-Start warten die Rheinländer auf einen Sieg. Davor war das Team von Trainer Markus Gisdol die „Mannschaft der Stunde“ in der Bundesliga und katapultierte sich mit einer Siegesserie aus dem Tabellenkeller ins gesicherte Mittelfeld. Mit 35 Punkten hat der 1. FC Köln sechs Punkte Vorsprung auf den rheinischen Rivalen Fortuna Düsseldorf, der auf dem Relegationsrang liegt. Durch das deutlich bessere Torverhältnis ist auszuschließen, dass der FC noch abgefangen wird und auf Platz 16 fällt.  

Eintracht Frankfurt: Daichi Kamada gesperrt

Bei Eintracht Frankfurt stehen bis auf den verletzten Gelson Fernandes, der kommende Woche wieder ins Training einsteigen wird, und den mit einer Gelbsperre belegten Daichi Kamada alle Spieler zur Verfügung. Trainer Hütter könnte nach dem Spiel gegen den FC Schake 04 erneut rotieren und seine Startelf auf einigen Positionen verändern.  

Beim 1. FC Köln fehlt nur Mittelfeldspieler Marcel Risse, der mit Knieproblemen ausfällt. Trainer Markus Gisdol könnte wieder auf die routinierten Jonas Hector und Marc Uth setzen, die in Leverkusen auf der Bank Platz nehmen mussten. 

(smr)

Unterdessen hat die UEFA bekanntgeben, wie es mit den europäischen Wettbewerben weitergeht. Für Eintracht Frankfurt steht das Rückspiel gegen Basel noch aus.

*fr.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare