Eintracht Frankfurt blamiert sich am 33. Spieltag der Fußball-Bundesliga beim FC Schalke 04.
+
Eintracht Frankfurt blamiert sich am 33. Spieltag der Fußball-Bundesliga beim FC Schalke 04.

33. Spieltag

Blamage auf Schalke: Vogelwildes Eintracht Frankfurt verspielt alle Champions League-Träume

  • Sascha Mehr
    VonSascha Mehr
    schließen

Eintracht Frankfurt blamiert sich am 33. Spieltag beim FC Schalke 04 und verspielt alle Champions League-Träume.

FC Schalke 04 - Eintracht Frankfurt 4:3 (1:1)

Aufstellung FC Schalke 04Fährmann – Becker, Sané, Mustafi – Aydin, Idrizi, Flick, Harit, Oczipka – Huntelaar, Uth
Aufstellung Eintracht FrankfurtTrapp – Tuta, Hinteregger, N'Dicka – Chandler, Sow, Hasebe, Kostić – Kamada, Silva, Younes
Tore1:0 Huntelaar (15. Minute), 1:1 Silva (29. Minute), 1:2 Ndicka (51. Minute), 2:2 Idrizi (52. Minute), 3:2 Flick (60. Minute), 4:2 Hoppe (64. Minute), 4:3 Silva 73. Minute

<<< Live-Ticker aktualisieren >>>

ENDE: Das Spiel ist aus, Eintracht Frankfurt verliert mit 3:4 auf Schalke und muss die Träume von der Champions League wohl begraben. Ganz bittere Partie für die SGE, die sich beim abgechlagenen Tabellenletzten blamiert.

90. Minute: Vier Minuten Nachspielzeit bleiben der SGE noch.

87. Minute: Eine Flanke von Hrustic fängt Fährmann sicher ab.

86. Minute: Fünf Minuten bleiben noch. Eintracht Frankfurt benötigt zwei (!!) Tore.

81. Minute: Mal Entlastung für Schalke, Oczipkas Versuch geht aber deutlich vorbei am Kasten von Trapp.

78. Minute: Silva mit der dicken Möglichkeit zum Ausgleich, sein Kopfball ist aber zu zentral.

78. Minute: Die Eintracht drückt jetzt und will unbedingt den Ausgleich! Schalke wird an deren Strafraum festgeschnürt.

73. Minute: Anschluss! Nur noch 4:3! Silva ist es, der verkürzt. Noch gut 15 Minuten bleiben!

70. Minute: Hinteregger kommt zum Kopfball nach einer Ecke, kann den Ball aber nicht drücken, sodass er weit über das Tor von Fährmann geht.

68. Minute: Die Eintracht braucht nun ein Mega-Comeback, um die drohende Niederlage in einen Sieg umzuwandeln.

64. Minute: Und plötzlich steht es 4:2! Hoppe trifft Eintracht Frankfurt mitten ins Herz.

63. Minute: Verspielt Eintracht Frankfurt wirklich auf Schalke die Chance auf die erstmalige Teilnahme an der Champions League in der Vereinsgeschichte?

60. Minute: Unfassbar, Schalke führt! Florian Flick, ebenfalls mit seinem ersten Treffer in der Bundesliga, trifft für die Gastgeber.

52. Minute: Was ist denn hier los? Quasi im Gegenzug fällt das 2:2. Huntelaar spielt Idrizi frei, der behält vor Trapp die Nerven und erzielt sein erstes Bundesligator.

51. Minute: TOOOOOOOR für Eintracht Frankfurt! Nach einer Ecke köpft Ndicka zur Führung ein!

46. Minute: Weiter gehts mit dem zweiten Durchgang.

Halbzeit: Mit einem 1:1 geht es in die Kabine. Eintracht Frankfurt hat mehr vom Spiel, ist optisch überlegen, die zündenden Ideen fehlen aber bislang noch auf Seiten der Adler.

45. Minute: Die Nachspielzeit in der ersten Hälfte beträgt zwei Minuten.

41. Minute: Silva versucht es auf eigene Faust, sein Schuss geht aber nur ans Außennetz.

41. Minute: Chandler kann einen Kopfball nach einer Freistoßflanke nichts aufs Tor bringen. Die SGE ist aber jetzt dran.

36. Minute: Ndicka mit der Chance zur Führung! Den Freistoß von Kostic köpft der Franzose aufs Tor, Fährmann pariert den Ball aber zur Seite.

35. Minute: Eintracht Frankfurt ist spielerisch überlegen, Schalke steht in der Defensive aber nach wie vor gut.

30. Minute: Mit dem Treffer egalisiert Silva übrigens den Rekord von SGE-Legende Bernd Hölzenbein, der mit 26 Toren bislang alleiniger Rekordtorschütze in einer Saison war für Eintracht Frankfurt.

29. Minute: TOOOOOOOR für die Eintracht! Und natürlich ist es Andre Silva! Fährmann mit einem schweren Patzer, der eine Flanke völlig unterschätzt. Silva sagt danke und trifft zum Ausgleich.

25. Minute: Wieder ist es Huntelaar, der für Gefahr sorgt. Nach einem Pass auf dem Halbfeld taucht er frei vor Kevin Trapp auf, der SGE-Keeper kann aber parieren. Durchatmen!

24. Minute: Die Eintracht spielt bislang zu ideenlos und stellt die anfällige Schalker Defensive vor keine allzu großen Probleme.

21. Minute: Kostic flankt in den Strafraum, Silva kommt an den Ball heran, ist aber zu nah an Fährmann, der den Ball pariert und ihn dann sicher hat.

17. Minute: Ganz bitter für die Eintracht, die einem Rückstand hinterherlaufen muss. Wie reagiert die Mannschaft von Adi Hütter?

15. Minute: Huntelaar tritt an, scheitert aber an Trapp, der Ball springt aber zurück zu Angreifer, der ins leere Tor einschießt.

13. Minute: Elfmeter für Schalke 04! Tuta foult Harit und der Schiedsrichter zeigt auf den Punkt.

9. Minute: Fast ein Eigentor! Eine Flanke aus dem Halbfeld verlängert Sane Richtung eigenes Tor. Fährmann muss sich ganz lang machen, um den Ball aus dem Winkel zu kratzen.

9. Minute: Younes hat den Ball 16 Meter zentral vor dem Tor, legt raus auf Chandler, der setzt sich etwas glücklich gegen seinen Gegenspieler durch, visiert das lange Eck an, doch Fährmann ist mit einer Fußabwehr da.

6. Minute: Plötzlich Huntelaar mit der Chance, der einen langen Ball volley nimmt, ihn aber ans Außennetz schießt.

4. Minute: Eintracht Frankfurt setzt sich von Beginn an in der Hälfte von Schalke 04 fest und legt sich den Gegner zurecht.

1. Minute: Anstoß, auf gehts, Jungs!

+++ 15:20 Uhr: Die Anspannung steigt, in zehn Minuten geht es los in der Arena auf Schalke. Eintracht Frankfurt darf die Gastgeber trotz des Tabellenstandes nicht unterschätzen, denn es ist das letzte Bundesliga-Heimspiel für S04, die sich mit einem Erfolg aus der Liga verabschieden wollen.

+++ 15:01 Uhr: Eintracht-Trainer verzichtet heute auf Luka Jovic. Der Serbe zeigte zuletzt unglückliche Vorstellungen und konnte der Mannschaft nicht entscheidend helfen. Dafür ist Amin Younes wieder in die Startelf. Seine Dribblings sollen für Gefahr in der Hälfte der Gastgeber sorgen.

+++ 14:46 Uhr: Ein herzliches Willkommen aus dem bewölkten Gelsenkirchen, zum Live-Ticker der Partie Eintracht Frankfurt gegen den FC Schalke 04. Die SGE will den VfL Wolfsburg und Borussia Dortmund, die beide erst am Sonntag am Ball sind, mit einem Sieg unter Druck setzen. Beim Schlusslicht FC Schalke 04 geht die Mannschaft von Trainer Adi Hütter als großer Favorit in das Spiel, das in knapp 45 Minuten angepfiffen wird.

+++ 14:23 Uhr: Die Aufstellungen der beiden Mannschaften sind da. Für folgendes Personal haben sich die Trainer entschieden:

FC Schalke 04: Fährmann – Becker, Sané, Mustafi – Aydin, Idrizi, Flick, Harit, Oczipka – Huntelaar, Uth

Eintracht Frankfurt: Trapp – Tuta, Hinteregger, N‘Dicka – Chandler, Sow, Hasebe, Kostić – Kamada, Silva, Younes

Eintracht Frankfurt mit positiver Bilanz gegen Schalke 04

+++ 13:11 Uhr: Die Bilanz zwischen Eintracht Frankfurt ist ausgeglichen, mit einem leichten Vorteil für die SGE. In 102 Duellen holte Eintracht Frankfurt 40 Siege, 25 Remis und musste 37 Niederlagen einstecken. Das Torverhältnis spricht mit 156:146 für die Hessen.

+++ 12:18 Uhr: Das große Ziel von Eintracht Frankfurt bleibt natürlich weiter die Champions League. „Alle haben den Anspruch, in der Champions League zu spielen. Das ist in den Köpfen der Jungs drin. Es ist gut, dass wir im Hotel viel zusammen sind, viel sprechen werden, um das Feuer zu entfachen“, sagte Hütter. „Wir hatten nur eine starke Krise im vorvergangenen Spätjahr. Heute reden wir nicht über Abstiegskampf, sondern darüber, ob wir Platz vier oder fünf erreichen. Die Erwartungshaltung ist natürlich gestiegen. Der Kritik müssen wir uns stellen“, so der Trainer weiter

Eintracht Frankfurt will von der ersten Sekunde an da sein

Update vom 15.05.2021, 11:30 Uhr: „Es ist schwer, die Aufstellung von Schalke 04 vorherzusehen. Es geht grundsätzlich um unsere Aufstellung. Doch die Taktik wird nicht ausschlaggebend sein, sondern, dass wir von der ersten Sekunde an das Spiel in den Griff bekommen“, sagte Adi Hütter, Trainer von Eintracht Frankfurt, vor dem Spiel in Gelsenkirchen.

Eintracht Frankfurt: Kampf um die Champions League

Erstmeldung vom 12.05.2021, 15:04 Uhr: Frankfurt/Gelsenkirchen – Die Fußball-Bundesliga biegt auf die Zielgrade ein. Nur noch zwei Spieltage, bis die Saison 2020/21 zu den Akten gelegt werden kann. Für einige Vereine geht es in den letzten beiden Wochen um nichts mehr, anders ist es bei Eintracht Frankfurt. Die Mannschaft von Trainer Adi Hütter kämpft nach wie vor um die Qualifikation für die Champions League in der kommenden Spielzeit. Nach dem Rückschlag gegen den FSV Mainz 05 hat es die SGE aber nicht mehr selbst in der Hand, sondern ist auf Patzer der Konkurrenz angewiesen.

Eintracht Frankfurt muss auf Patzer der Konkurrenz hoffen

Um von möglichen Ausrutschern von Borussia Dortmund und dem VfL Wolfsburg profitieren zu können, muss Eintracht Frankfurt die letzten beiden Partien aber gewinnen. Im letzten Auswärtsspiel der Saison geht es für die SGE nach Gelsenkirchen. Der FC Schalke 04 erlebt eine Horror-Saison und steht längst als Tabellenletzter und Absteiger in die 2. Bundesliga fest. Trotzdem darf die Heimmannschaft nicht unterschätzt werden, denn S04 wird mit Sicherheit alles daran setzen, um im letzten Bundesligaspiel in der eigenen Arena Zählbares zu holen.

Eintracht Frankfurt tritt beim FC Schalke 04 in Bestbesetzung an, Trainer Adi Hütter kann aus dem Vollen schöpfen. Wahrscheinlich wird Amin Younes wieder in die Startelf zurückkehren, dafür müsste Luka Jovic auf die Bank. Dem Serben gelang in den letzten Wochen nicht viel, trotzdem stellte Hütter ihn immer wieder auf. Nun bekommt Younes seine Chance. Sebastian Rode, für den gegen den FSV Mainz 05 bereits nach 29 Minuten Schluss war, trainiert individuell.

Eintracht Frankfurt: Tuta fit für das Duell mit Schalke

Es ist aber davon auszugehen, dass der Mittelfeldspieler zum Kader von Eintracht Frankfurt gehören wird in der Partie gegen den FC Schalke 04. Tuta, ebenfalls angeschlagen ausgewechselt gegen Mainz, hat sich zur Wochenmitte wieder im Mannschaftstraining der SGE zurückgemeldet. Er dürfte wieder von Beginn an spielen.

Der FC Schalke 04 dagegen hat größere Personalsorgen vor den letzten Spielen in der Fußball-Bundesliga. Mehrere Spieler wurden positiv auf Corona getestet und fallen definitiv aus gegen die SGE. (smr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare