+
Djibril Sow schaffte mit der Schweiz die Qualifikation für die EM 2020.

SGE

Jubel bei zwei Eintracht-Spielern - EM-Qualifikation geschafft

  • schließen

In der Länderspielpause sind einige Spieler von Eintracht Frankfurt mit ihren Nationalmannschaften im Einsatz. So liefen die Spiele.

Update, 19.11.2019, 12.57 Uhr: Die beiden Eintracht-Profis Frederik Rönnow (1:1 mit Dänemark in Irland) und Djibril Sow (6:1 mit der Schweiz in Gibraltar) haben das Ticket für die Europameisterschaft gelöst. Rönnow kam nicht zum Einsatz, Sow wurde in der 60. Minute eingewechselt.

Erstmeldung, 18.11.2019, 11.52 Uhr: Frankfurt - Die Spieler von Eintracht Frankfurt erleben eine sehr erfolgreiche Länderspielpause. Besonders treffsicher zeigte sich Dejan Joveljic, der mit der U21 Serbiens einen 6:0-Kantersieg gegen Estland feierte. Dem jungen Stürmer gelang dabei sogar ein Dreierpack. Nach einer guten Stunde wurde Joveljic dann ausgewechselt. 

Innenverteidiger Evan N'Dicka führte die französische U20-Auswahl beim Testspiel gegen die Türkei als Kapitän auf den Platz. Das Spiel gewannen die Franzosen deutlich mit 4:0. 

Eintracht Frankfurt: Rönnow und Sow vor erfolgreicher EM-Quali

In der EM-Qualifikation standen einige heiße Duelle an. Frederik Rönnow, der auf der Bank saß, schlug mit Dänemark Underdog Gibraltar deutlich mit 6:0 und hat damit beste Chancen auf die Teilnahme an der Europameisterschaft im kommenden Jahr. Verfolger Schweiz, mit Djibril Sow, mühte sich zu einem 1:0-Erfolg über Georgien und kann ebenfalls im letzten Spiel die Qualifikation sicherstellen. Für Dänemark und auch die Schweiz kommt es am Montag zum Showdown um die EM-Qualifikation.

Titelverteidiger Portugal, mit den Eintracht-Stürmern Goncalo Paciencia und Andre Silva, haben die Teilnahme an der EM bereits in der Tasche. Nach einem 6:0-Heimsieg gegen Litauen folgte ein glanzloses 2:0 in Luxemburg. Paciencia erzielte gegen Litauen sein erstes Länderspieltor. Leidtragende waren die Serben um Mijat Gacinovic, die hinter Portugal blieben und nun den Umweg über die Play-Offs der Nations-League gehen müssen, um doch noch ein Ticket für die EM 2020 zu ergattern.

Eintracht: Deutscher U21-Nationalspieler will unbedingt zur SGE

Eintracht Frankfurt: Hinteregger mit Österreich qualifiziert

Das Ticket gebucht hat die Auswahl Österreichs. Gegen Nordmazedonien gelang ein 2:1-Sieg und damit die Qualifikation für die EM. Martin Hinteregger wird beim abschließenden Spiel der Österreicher gegen Lettland von Trainer Franco Foda geschont und darf vorzeitig zurück nach Frankfurt.

In der Qualifikation für den Afrika-Cup steht Simon Falette, der die Eintracht verlassen will, mit Guinea an der Tabellenspitze. Einem 2:2 gegen Mali folgte ein 2:0-Erfolg gegen Namibia.

(smr)

Am Donnerstag, 28.11.2019, muss Eintracht Frankfurt in der Europa League beim FC Arsenal ran.Wir sind live für Sie dabei!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare