1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Eintracht Frankfurt

VfB 1900 will nachlegen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Michael Schüssler

Kommentare

Ein Auswärtsspiel wartet am Sonntag (11 Uhr) in der A-Junioren-Hessenliga auf die TSG Wieseck. Die gibt ihre Visitenkarte beim JFV Viktoria Fulda ab. Ein Sieg soll in Osthessen her, dann würde man Platz sieben im Klassement weiter festigen. Zeitgleich genießt der SC Waldgirmes Heimrecht. Der kaum mehr vor dem Abstieg zu rettende Aufsteiger trifft dabei auf den FSV Frankfurt.

Ein Auswärtsspiel wartet am Sonntag (11 Uhr) in der A-Junioren-Hessenliga auf die TSG Wieseck. Die gibt ihre Visitenkarte beim JFV Viktoria Fulda ab. Ein Sieg soll in Osthessen her, dann würde man Platz sieben im Klassement weiter festigen. Zeitgleich genießt der SC Waldgirmes Heimrecht. Der kaum mehr vor dem Abstieg zu rettende Aufsteiger trifft dabei auf den FSV Frankfurt.

Nach dem 2:0 im Derby am Mittwoch bei der TSG Wieseck hat der VfB 1900 Gießen in der B-Junioren-Hessenliga neue Hoffnung im Abstiegskampf geschöpft. Nun will man am Sonntag (11 Uhr) nachlegen, allerdings ist die Auswärtsaufgabe mit Eintracht Frankfurt II, immerhin Rangvierter, nicht gerade leicht. Nach Nordhessen muss am Sonntag (12.30 Uhr) die TSG Wieseck, die beim Tabellendritten KSV Hessen Kassel auf dem Prüfstand steht. Nach dem 0:2 gegen den VfB 1900 will man nun punkten.

Und in der C-Junioren-Hessenliga misst sich bereits heute (15 Uhr) der VfB 1900 Gießen mit dem Rangvorletzten FV Horas. Die Zielsetzung ist klar, drei Punkte müssen das Ziel gegen den Abstiegsanwärter sein.

Auch interessant

Kommentare