1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. EC Bad Nauheim

Urteil im Fall Sylvester

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Michael Nickolaus

Kommentare

Hauptrunden-Topscorer des EC Bad Nauheim: Cody Sylvester. (Foto: Chuc)
Hauptrunden-Topscorer des EC Bad Nauheim: Cody Sylvester. (Foto: Chuc) © A. Chuc (https://chuc.de)

Im Ermittlungsverfahren gegen Cody Sylvester vom EC Bad Nauheim hat der Disziplinarausschuss der Deutschen Eishockey-Liga den Roten Teufeln am Montagabend seinen Beschluss übermittelt.

Gute Nachrichten für den EC Bad Nauheim: Die Spieldauerdisziplinarstrafe gegen Cody Sylvester aus dem dritten Playoff-Spiel am Sonntagabend in Kaufbeuren hat für den Stürmer der Roten Teufel keine weitere Konsequenzen. Der Hauptrunden-Topscorer der Hessen darf am Dienstag in Spiel vier im Colonel-Knight-Stadion gegen den ESV Kaufbeuren auflaufen. Wenige Minuten vor der Schlusssirene war Sylvester von den Unparteiischen wegen eines Checks gegen den Kopf oder Nacken mit einer Spieldauerdisziplinarstrafe in die Kabine geschickt worden.

Lesen Sie auch: Playoff-Spiel 4: Jetzt wirds schmutzig

Der DEL-Disziplinarausschuss unter dem Vorsitz von Ex-Profi Tino Boos sah im Ermittlungsverfahren gegen den Kanadier nach Ansicht der Videoaufzeichnungen und angesichts der Stellungnahmen der Schiedsrichter und des EC Bad Nauheim keinen Anlass für eine weitere Bestrafung des Spielers. 

Auch interessant

Kommentare