Übergabe des Schecks über 7000 Euro an den Geschäftsführer des EC Bad Nauheim, Andreas Ortwein (3. .v. r.), durch (v. l.) Franzico Lucio-Tippmann (Fanclub Rote Teufel), Florian Winkler, Sebastian Haupt (beide Fanatics Bad Nauheim), Tim Matras (Teufelskreis) und Lucas Mielke (Fanatics).
+
Übergabe des Schecks über 7000 Euro an den Geschäftsführer des EC Bad Nauheim, Andreas Ortwein (3. .v. r.), durch (v. l.) Franzico Lucio-Tippmann (Fanclub Rote Teufel), Florian Winkler, Sebastian Haupt (beide Fanatics Bad Nauheim), Tim Matras (Teufelskreis) und Lucas Mielke (Fanatics).

Solidarität in Corona-Krise

820 T-Shirts verkauft: Fans spenden Erlös an den EC Bad Nauheim

  • Philipp Keßler
    vonPhilipp Keßler
    schließen

Seit Ende März lief die "Kurstadtverein"-Solidaritätsaktion zweier Fanclubs sowie des Fördervereins des EC Bad Nauheim. Nun wurde der Erlös als Spende übergeben - eine beeindruckende Summe.

820 verkaufte T-Shirts und eine Spende von 7000 Euro mitten in der Coronavirus-Pandemie. Die Fan-Gruppierung "Fanatics", der Fanclub "Rote Teufel" und der Förderverein "Teufelskreis" haben dem Wetterauer Eishockey-Zweitligisten mit ihrer Solidaritätsaktion "Kurstadtverein" einen warmen Geldsegen beschert.

EC Bad Nauheim: Übergabe in mehreren Aktionen der Fans

"Wir bedanken uns für unglaubliche 820 T-Shirts. Damit beweisen wir mal wieder, dass unsere Kleinstadt einzigartig hinter dem Verein steht", heißt es auf der Website der 2002 gegründeten "Fanatics", die gemeinsam mit dem Fanclub "Rote Teufel", dem "Teufelskreis" und in Zusammenarbeit mit dem Lieferanten Textildruck Künze seit Ende März zunächst online die roten T-Shirts mit weißem "Kurstadtverein"-Schriftzug verkauft und bei mehreren Drive-In-Aktionen - um die Corona-Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten - sowie zuletzt auch in der Geschäftsstelle des Vereins an die Fans ausgegeben hatten. Einige Shirts mussten aber aufgrund von Bestellungen aus ganz Deutschland und aus dem Ausland versandt werden.

"Das ist eine tolle Geschichte aus der Mitte der Fans, die den Rückhalt zeigt und über die ich mich deshalb sehr freue. Aktuell hilft uns jede Unterstützung und jede Einnahme", sagte EC-Geschäftsführer Andreas Ortwein. "Mit dieser Größenordnung an T-Shirts hätte ich zu Beginn der Aktion niemals gerechnet."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare