Eishockey / Nachwuchs

Rote Teufel beenden Vorrunde auf Platz vier

Die Roten Teufel Bad Nauheim haben die Vorrunde in der Deutschen Nachwuchs-Liga 2 auf dem angepeilten vierten Platz beendet. Die beiden entscheidenden Spiele gegen die Moskitos Essen entschieden die Schützlinge von Trainer Daniel Heinrizi für sich. Am Samstag gewannen die Kurstädter auswärts mit 4:2 (1:1, 1:0, 0:3), am Sonntag folgte im Colonel-Knight-Stadion ein 8:5 (3:3, 1:1, 4:1)-Erfolg.

Die Roten Teufel Bad Nauheim haben die Vorrunde in der Deutschen Nachwuchs-Liga 2 auf dem angepeilten vierten Platz beendet. Die beiden entscheidenden Spiele gegen die Moskitos Essen entschieden die Schützlinge von Trainer Daniel Heinrizi für sich. Am Samstag gewannen die Kurstädter auswärts mit 4:2 (1:1, 1:0, 0:3), am Sonntag folgte im Colonel-Knight-Stadion ein 8:5 (3:3, 1:1, 4:1)-Erfolg.

In beiden Partien lagen die Roten Teufel im Hintertreffen, zeigten aber eine starke Moral. »Das Team ist in beiden Spielen sehr kompakt aufgetreten«, freute sich Heinrizi, dessen Schützlinge nun nach einem spielfreien Wochenende die Hauptrunde bestreiten. Am Samstag drehten die Roten Teufel im Schlussdrittel auf, das sie mit 3:0 für sich entschieden. Bereits in der dritten Minute hatte Janik Langer Bad Nauheim in Führung gebracht, im letzten Drittel waren Leon Köhler (47.), Michael Martaller (51.) und Max Stark (53.) erfolgreich.

Am Sonntag mussten die Roten Teufel erneut gewinnen, um den vierten Platz zu sichern. Die Gastgeber lagen im ersten Drittel schnell mit 1:3 zurück, doch nach einer Auszeit fanden sie besser ins Spiel. Die Bad Nauheimer Tore erzielten Langer (3., 11.), Felix Müller (18., 41.), Julian Paul Novy (33.), Martin Krau (44.), Tobias Wolf (51.) und Michael Martaller (58.).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare