Mr. Eishockey

Redakteur Michael Nickolaus 25 Jahre bei der WZ

  • Ralf Waldschmidt
    vonRalf Waldschmidt
    schließen

Am gestrigen 1. Juli hat Michael Nickolaus aus Bad Nauheim sein 25-jähriges Betriebsjubiläum als Mitarbeiter der Mittelhessischen Druck- und Verlagsgesellschaft mbH (Wetterauer Zeitung) gefeiert. Bezeichnenderweise an einem Sonntag, wie es sich eben für einen Sportredakteur gehört. Denn am Wochenende spielt sich vom ersten Tag an der wesentliche Teil seines Berufslebens ab.

Am gestrigen 1. Juli hat Michael Nickolaus aus Bad Nauheim sein 25-jähriges Betriebsjubiläum als Mitarbeiter der Mittelhessischen Druck- und Verlagsgesellschaft mbH (Wetterauer Zeitung) gefeiert. Bezeichnenderweise an einem Sonntag, wie es sich eben für einen Sportredakteur gehört. Denn am Wochenende spielt sich vom ersten Tag an der wesentliche Teil seines Berufslebens ab.

Seine Tätigkeit begann Michael Nickolaus mit einem Praktikum im Sommer 1992 in der Sportredaktion der Wetterauer Zeitung. Das spätere Redaktionsvolontariat schloss Michael Nickolaus 1995 erfolgreich ab. Danach leistete er seinen Zivildienst, bevor er am 1. August 1996 seine Arbeit als Sportredakteur der Wetterauer Zeitung aufnahm.

In den zweieinhalb Jahrzehnten seiner Tätigkeit ist Michael Nickolaus zum Gesicht der WZ-Sportredaktion geworden. Als verantwortlicher Redakteur für das Eishockey beim EC Bad Nauheim hat sich der Jubilar in der Wetterau als "Mr. Eishockey" einen Namen gemacht. Seine Artikel haben Gewicht. Aber nicht nur dem Eishockey hat sich Michael Nickolaus in seiner lokalen Heimat verschrieben, als Vollblutjournalist ist er auf allen Fußball-, Golf- und Tennisplätzen ein ebenso gern gesehener Autor wie in den Handball- und Turnhallen.

Michael Nickolaus ist zu einer tragenden Säule der WZ-Redaktion geworden, in der der 44-Jährige neben seiner Arbeit für die Printausgaben auch die Online- und Social Media-Angebote vorantreibt. Er verbindet in seinem Beruf mit außergewöhnlichen journalistischen Fähigkeiten, Disziplin und Leidenschaft, stets unter lokalen Gesichtspunkten mit großer Begeisterung im Sinne der Leserschaft.

Die Geschäftsleitung, die Redaktionskollegen und der Betriebsrat bedanken sich für seine Treue von nunmehr 25 Jahren und hoffen auf eine weitere gegenseitig verständnisvolle und engagierte Zusammenarbeit. (Foto: Nici Merz)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare