+
Mike Card

EC Bad Nauheim

Neuzugang im Interview: Das sagt Mike Card vor seinem ersten Spiel für den EC Bad Nauheim

  • schließen

Mike Card ist zurück auf dem Eis. Mehr als eineinhalb Jahre liegt sein letztes Spiel zurück. Ein Interview mit dem Neuzugang des EC Bad Nauheim.

(mn). Mehr als eineinhalb Jahre liegt das letzte DEL 2-Hauptrundenspiel zurück. Im April 2018 musste sich Mike Card (vier NHL-Spiele für Buffalo) mit den Löwen Frankfurt im Playoff-Halbfinale geschlagen geben, wurde an den Adduktoren operiert. In Bad Nauheim drückt der 33-Jährige nun den Reset-Knopf und will seine Karriere fortsetzen.

Mike Card, Ihre Verpflichtung war bereits vor einigen Wochen ein Thema. Sie hatten bereits in Bad Nauheim mittrainiert. Inwiefern hat sich die Situation nun für Sie verändert?

Mike Card:Ich hatte eine komplette Saison pausiert. Das Training hier habe ich mehr als einen Test gesehen. Ich bin völlig gesund, der richtige Zeitpunkt ist gekommen, und wir sind uns einig geworden. Ich freue mich, für einen Klub mit einer solchen Tradition spielen zu können.

Wie fühlt es sich an, wieder auf dem Eis zu stehen?

Card:Sehr gut. Ich habe das vermisst. Von den Jungs habe ich einen guten ersten Eindruck. Mit meinen 33 Jahren zähle ich zu den erfahrenen Spielern, und ich denke, dass ich noch einige Jahre in mir habe.

Wie haben Sie sich fit gehalten für den Fall der Fälle?

Card:Ich war oft im Fitnessstudio und habe versucht, Eiseinheiten mitzunehmen, sofern das möglich war. Dennoch wird es einige Zeit dauern, um den Rückstand aufzuholen. Man kann nicht erwarten, im Oktober dazuzustoßen und gleich auf dem Level derer zu sein, die seit zwei Monaten auf dem Eis stehen.

Sie waren mit Crimmitschau, Heilbronn und Frankfurt in Bad Nauheim zu Gast. Welche Erinnerungen haben Sie?

Card:In erster Linie natürlich die Spiele mit Frankfurt. Ein volles Haus, eine tolle Atmosphäre, zwei Mannschaften, die sich nicht mögen. Ich bin froh, diese Fans jetzt auf meiner Seite zu haben. (Foto: Nici Merz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare