Eishockey / DEL 2

Neues Talent für Christof Kreutzer: EC Bad Nauheim holt Niklas Heyer

  • schließen

Der EC Bad Nauheim hat Niklas Heyer vom Nachwuchs der Kölner Haie verpflichtet. Der 18-Jährige Verteidiger hat bei den Roten Teufeln einen Fördervertrag unterschrieben.

(pm). Eishockey-Zweitligist EC Bad Nauheim hat im Rahmen der U 21-Fördervertragsregelung den 18-jährigen Niklas Heyer verpflichtet. Der Verteidiger kommt vom Kölner EC, dem Nachwuchs des DEL-Kooperationspartner Kölner Haie.

Der gebürtige Bielefelder war Mitglied der deutschen U 18-Nationalmannschaft, die bei der Division-IA-Weltmeisterschaft im April souverän den Aufstieg in die Division I zu den Top-Nationen schaffte. Dort erzielte Heyer drei Tore in fünf Spielen und spielte mit Simon Gnyp zusammen, der aktuell mit einer der Förderlizenzen für den EC Bad Nauheim ausgestattet ist. "Niklas ist ein talentierter Verteidiger, der bei uns die erste Profiluft schnuppern kann und wird. Er ist einer der beim KEC durch Rodion Pauels gut ausgebildeten Spieler", sagt Christof Kreutzer, Cheftrainer der Roten Teufel. "In der letzten Saison hat sich Niklas sehr gut entwickelt und soll bei uns den nächsten Schritt zum Profispieler machen", sagte EC-Teammanager Matthias Baldys. Heyer selbst sagt über seinen neuen Verein: "Bad Nauheim hat großartige Fans und besitzt eine langjährige Eishockeytradition. Das Konzept des Vereins gefällt mir sehr gut."

Mit der kommenden Spielzeit müssen DEL 2-Teams einen Fördervertrags-Spieler im Kader haben, ab der Saison 2020/2021 sind zwei dieser Spieler vorgeschrieben. Bei vollständiger Nutzung der Positionen auf dem Spielprotokoll muss der Fördervertragsspieler zum Einsatz kommen. Die DEL 2 wird dazu den Spielbericht auf bis zu 19 Feldspieler reduzieren, bisher waren bis zu 20 Feldspieler möglich. Ab der übernächsten Saison müssen mindestens die Positionen 18 und 19 mit U21-Spielern besetzt sein. Der Fördervertrag ist standardisiert und läuft über zwei Jahre, optional sind auch Drei-Jahres-Verträge möglich. Die Regel soll den Einstieg von in den Profibereich unterstützen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare