Derby-Sieg

EC Bad Nauheim zeigt richtige Reaktion

  • Michael Nickolaus
    VonMichael Nickolaus
    schließen

Derby-Sieger, den DEL2-Spieler des Monats in den eigenen Reihen und drei Nordamerikaner, die den Unterschied ausmachen: Der EC Bad Nauheim wird von 3000 Zuschauern gefeiert.

Am Ende wurden die Handys gezückt; auf den Tribünen, wo Jubel und Gesang per Videoclip gleich hinaus in die sozialen Netzwerke transportiert wurden, im Kabinengang, wo die Lebensgefährtinnen der Eishockey-Profis die Eindrücke für die Familie festhielten und auch auf dem Eis; für’s interne Archiv. Derby-Siege sind und bleiben eben etwas Besonderes. Mit 5:3 gewann der EC Bad Nauheim am Sonntagabend gegen die Kassel Huskies, und ganz nebenbei rehabilitierte sich die Mannschaft für die 1:6-Niederlage am Freitag in Dresden. EC-Stürmer Sylvester nach dem Derby-Sieg: »Wir haben immer an uns geglaubt«

»Die Mannschaft hat eine gute Reaktion gezeigt. Sie hat sich über Zweikämpfe in das Spiel rein gearbeitet«, sagt Andreas Ortwein, der Geschäftsführer, als seine spielenden Angestellten zur Ehrenrunde auf das Eis zurückgekehrt waren. Einzig Eric Meland blickte mit gemischten Gefühlen auf das fröhliche Treiben auf dem Eis. »Die Atmosphäre ist beeindruckend. Da tut es schon ein bisschen weh, zuschauen zu müssen«, sagt der verletzte US-Amerikaner, der hofft, am Freitag im Heimspiel gegen Crimmitschau sein Comeback feiern und damit sein erstes Pflichtspiel bestreiten zu können.

Eric Meland vor Comeback

»Die ersten Minuten waren zu Kotzen. Wenn man aber sieht, wie die Mannschaft den Kampf angenommen und zurück ins Spiel gefunden hat, dann bin ich überzeugt, dass wir noch weitere Derbys gewinnen werden«, sagt Felix Bick. Die »Eishockey News« hat den Torhüter als »DEL2-Spieler des Monats« auserkoren. Abgestimmt haben ausgewählte Funktionäre, Redakteure der Fachzeitung sowie Fans per Internet-Voting. Erstmals seit dem Wiederaufstieg 2013 wurde ein Profi der Roten Teufel gewählt. »Das ist eine große Ehre. Und ohne die tolle Unterstützung der Mannschaft wäre dies nicht möglich gewesen«, sagt der 24-jährige Schlussmann. »Andere mögen seine Leistung als überraschend beurteilen. Wir waren aber von Anfang an überzeugt. Felix hat’s verdient. Er arbeitet jeden Tag akribisch an sich an sich und ist Profi durch und durch«, sagt Trainer Petri Kujala über seinen Schlussmann, der alle sieben bisherigen Spiele über die volle Distanz absolviert hat. Hier gibt es alle Termine und alle Berichte des EC Bad Nauheim Entspannung auf der Torwart-Position? Für eine gewisse Entspannung auf der Torwart-Position könnte nun eine Personalentscheidung in Düsseldorf sorgen. Der DEL-Kooperationspartner hat mit Dan Bakala einen Torwart verpflichtet, der nach der Genesung von Matthias Niederberger (Ausfalldauer ungewiss) um Eiszeiten kämpfen wird, so dass Timo Herden (im Vorjahr Rosenheim) vermehrt für Bad Nauheim zur Verfügung stehen könnte. Ob und wann Leon Niederberger wieder für die Roten Teufel per Förderlizenz aufläuft, ist noch nicht absehbar.

Sechs Scorerpunkte hat am Sonntag das nordamerikanische Offensiv-Trio der Roten Teufel sammeln können und eine bislang magere Statistik (zusammen zehn Punkte in sechs Spielen) aufgehübscht. Beim vierten Saisonsieg haben erstmals die Kontingentspieler den Unterschied ausgemacht. Am Freitag noch hatten Cody Sylvester und James Livingston gleich bei vier Gegentreffern bei numerischer Ausgeglichenheit auf dem Eis gestanden. »Ja, die Jungs wussten, dass wir ein anderes Auftreten erwarten«, sagt Kujala. Allerdings: Sylvester stand auch am Sonntag prompt bei den beiden Gegentreffern binnen 40 Sekunden auf dem Eis. Auf insgesamt 16 Punkte (sieben Tore/acht Vorlagen kommen Cody Sylvester, James Livingston und Mike McNamee in der Summe. Führend im DEL2-Quervergleich der Kontigentspieler - und damit auch sehr abhängig von diesen Spielern - sind die Lausitzer Füchse (13 Tore, zehn Vorlagen) oder auch die Heilbronner Falken, wo allein das Duo Brandon Aldersson/Justin Maylan auf neun Tore und zusammen 26 Punkte kommt.

Ergebnisse

FrDresden 6 : 1  EC BN
Kassel4 : 1Kaufbeuren
Freiburg1 : 3Riessersee
Weißwasser3 : 4\n\t\t\tn.V.Heilbronn
Bietigheim4 : 3Bad Tölz
Frankfurt1 : 2\n\t\t\tn.V.Weißwasser
Bayreuth6 : 3Ravensburg
SoHeilbronn3 : 6Bietigheim
Crimmitschau3 : 2\n\t\t\tn.V.Dresden
EC BN5 : 3Kassel
Riessersee2 : 8Frankfurt
Kaufbeuren1 : 0Freiburg
Ravensburg3 : 5Weißwasser

Tabelle

TeamS  Pkt  
1Bietigheim923
2Frankfurt819
3Riessersee815
4Crimmitschau815
5Dresden814
6Bad Nauheim   713
\n\t\t\t\n\t\t\t7\n\t\t\t\n\t\t\tKassel\n\t\t\t\n\t\t\t8\n\t\t\t\n\t\t\t\n\t\t\t13\n\t\t\t
8Bayreuth710
9Kaufbeuren69
10Weißwasser79
\n\t\t\t\n\t\t\t11\n\t\t\t\n\t\t\tFreiburg\n\t\t\t\n\t\t\t9\n\t\t\t\n\t\t\t\n\t\t\t8\n\t\t\t
12Ravensburg98
13Heilbronn86
14   Bad Tölz83

Die nächsten Spiele

Fr19:30EC BN - Crimmitschau
Bietigheim - Bayreuth
Dresden - Ravensburg
Kassel - Freiburg
Weißwasser - Riessersee
Frankfurt - Kaufbeuren
Fr20:00Heilbronn - Bad Tölz
So15:00Riessersee -  EC BN
17:00Crimmitschau - Kassel
18:30Bayreuth - Dresden
Freiburg - Frankfurt
Bad Tölz - Weißwasser
Kaufbeuren - Bietigheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare