+
Daniel Ketter geht in seine zehnte Profisaison beim EC Bad Nauheim.

EC Bad Nauheim

Vertrag verlängert: Urgestein Daniel Ketter hat Chance auf die 500

  • schließen

Daniel Ketter hat seinen Vertrag beim EC Bad Nauheim um ein Jahr verlängert. Der 35-jährige Verteidiger könnte damit in der kommenden Saison das 500. Spiel für den Eishockey-Zweitligisten bestreiten.

Eigentlich gab es daran keinen Zweifel, und nun ist es auch offiziell. Daniel Ketter, das Bad Nauheimer Eigengewächs, hat seinen Vertrag beim Eishockey-Zweitligisten EC Bad Nauheim um ein Jahr verlängert.

Der 35-Jährige wird damit in seine zehnte Saison bei den Roten Teufeln gehen und die Verteidigung in der Mannschaft des neuen EC-Trainers Hannu Järvenpää verstärken. Ketter ist der achte Profi, der beim EC für die kommende Spielzeit unterschrieben hat.

"Ich freue mich, dass ich noch eine Saison für meinem Heimatverein spielen werde. Besonders gespannt bin ich auf unseren neuen Trainer und seine Philosophie, aber auch auf den Rest der Truppe. Einfacher als die letzten Jahre wird diese Saison mit Sicherheit nicht", sagt Ketter.

Neben Aaron Reinig, Niklas Heyer und Neuzugang Tomas Schmidt, dessen Verpflichtung vor einer Woche bekannt gegeben worden war, ist Ketter der vierte defensive Akteur im derzeitigen Kader der Roten Teufel (siehe Textende). Noch keinen Vollzug gibt es weiterhin auf den Kontingentspieler-Positionen.

In Bad Nauheim geboren und in Butzbach aufgewachsen ist Ketter ein Wetterauer Urgestein. Beim 2:1-Sieg nach Penaltyschießen am 21. Februar gegen Ravensburg feierte er noch sein 450. Spiel im Trikot des EC - nun kann er die 500er-Marke knacken. 45 Spiele fehlen dazu.

2011 als Profi beim EC Bad Nauheim debütiert

Bereits während seiner Juniorenzeit streifte Ketter das Trikot der Roten Teufel über. 2005 wechselte er nach Regensburg und debütierte dort als Profi. Es folgten fünf Jahre bei den Wölfen Freiburg, ehe der Linksschütze 2011 zu seinem Heimatverein zurückkehrte und mit 26 Jahren in der Oberliga sein erstes Profi-Spiel für die Roten Teufel absolvierte.

Verlängert: Dieser Publikumsliebling bleibt beim EC Bad Nauheim

Zuletzt zeigte sich Ketter, dessen Tochter Liv im Februar auf die Welt kam, erneut als zuverlässiger Verteidiger, der ohne die spektakulären Momente auskommt und bestritt alle 54 Saisonspiele. "Wir sind froh, dass Daniel sich für ein weiteres Jahr in Bad Nauheim entschieden hat. Es macht Spaß zu sehen, dass uns ein Eigengewächs über einen so langen Zeitraum erhalten bleibt", sagt EC-Geschäftsführer Andreas Ortwein.

Aus sportlicher Sicht sei Ketter, der in der vergangenen Saison als Assistenzkapitän sieben Assists lieferte, mehr als nur ein Verteidiger. "Daniel ist ein harter Arbeiter und ein wichtiges Bindeglied innerhalb der Mannschaft", sagt Ortwein. Und jemanden in den eigenen Reihen zu haben, der genau weiß, was es bedeutet in Bad Nauheim Eishockey zu spielen, kann durchaus nicht schaden.

Das ist der bisherige Kader des EC Bad Nauheim

Bislang hat der Eishockey-Zweitligist EC Bad Nauheim acht Spieler für die kommende Saison unter Vertrag – sieben Feldspieler und einen Torwart. Zudem steht mit Hannu Järvenpää nach zwei Jahren mit Christof Kreutzer ein neuer Trainer an der Bande, der auch auf Harry Lange als Co-Trainer baut. Demgegenüber stehen bislang zwei Abgänge, darunter mit Andrej Bires der Topscorer der vergangenen Saison. Das ist der bisherige Kader: Tor: Felix Bick. – Verteidigung: Daniel Ketter, Aaron Reinig, Tomas Schmidt, Niklas Heyer. – Sturm: Marc El-Sayed, Andreas Pauli, Nicolas Cornett. – Abgänge: Andrej Bires (Ziel unbekannt), Marcel Kahle (Karriereende, mehr dazu hier).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare