+
Nicolas Strodel hat um Auflösung seines Vertrages gebeten.

EC Bad Nauheim

EC Bad Nauheim: Sekesi verletzt – Strodel weg

  • schließen

Der EC Bad Nauheim hat zwei Stürmer verloren. Zunächst bestätigten sich die Befürchtungen einer langen Pause von Huba Sekesi, dann löste der DEL 2-Klub den Vertrag mit Nico Strodel.

Sekesi hatte sich am Freitag beim Spiel in Dresden an der Schulter verletzt; in seiner erst dritten Begegnung für Bad Nauheim. Ob und wann der 25-Jährige in dieser Saison ein Comeback feiern kann, ist ungewiss. "Sollte sich eine Rückkehr abzeichnen, werden wir uns mit Huba sicher wieder zusammensetzen", sagt Andreas Ortwein, der Geschäftsführer. In Bad Nauheim hatte der Angreifer lediglich eine Try-out-Vereinbarung, keinen Vertrag. Sekesi wird in München operiert und wird dort dann auch Reha-Maßnahmen beginnen.

LESEN SIE AUCH: EC Bad Nauheim: Pfiat Di, Harry Lange

Strodel war in den vergangenen Tagen mehrfach mit dem Wunsch nach einer Vertragsauflösung an die Roten Teufel herangetreten. Der 20-Jährige hatte sich im Probetraining während der Saisonvorbereitung rasch empfehlen können und einen Vertrag bis Saisonende unterschrieben. Nach starken Eindrücken in der Testspielphase, in der er zumeist in der Topformation eingesetzt worden war, fand er sich nach dem DEL 2-Start recht schnell in der vierten Reihe wieder. In 15 Hauptrundenspielen blieb Strodel ohne Scorerpunkt. Ihm sollen Offerten aus der Oberliga vorliegen.

LESEN SIE AUCH: EC Bad Nauheim: Von Zuschauern, einer Verletzung und einem Fluch

In der kommenden Woche soll Artjom Alexandrov in das Eistraining einsteigen. Der 20-Jährige wollte - wie Strodel - im August vorspielen, musste aber aus gesundheitlichen Gründen pausieren. Die Probezeit hat sich damit verschoben. Bis Jahresenede soll Alexandov, der im Vorjahr in der russischen Nachwuchs-Liga aktiv war, die Möglichkeit bekommen, sich zu empfehlen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare