+
Siegtorschütze im Derby: Radek Krestan. (Foto: Chuc)

EC Bad Nauheim

EC Bad Nauheim: Wie Radek Krestan das Derby entschieden hat

  • schließen

Der Schlagschuss von Radek Krestan ist in der Deutschen Eishockey-Liga 2 gefürchtet. Linke Seite, Höhe Bullykreis. Das ist die Powerplay-Position des 37-Jährigen vom des EC Bad Nauheim.

In doppelter Überzahl erzielte Krestan im Derby gegen Kassel am Sonntagabend den einzigen Treffer zum wichtigen 1:0-Heimsieg. Die WZ hat anschließend mit dem Rechtsschützen gesprochen.

Radek Krestan, Sie haben in Ihrer Karriere annähernd 1000 Spiele und entsprechend viele Derbys bestritten. Ein 1:0-Siegtor dürfte dennoch ein Sahnehäubchen sein, oder?

Radek Krestan: Auf jeden Fall. Im Derby zu Hause das Siegtor zu erzielen - besser hätte der Tag nicht laufen können. In einem so engen Spiel ist eine doppelte Überzahl natürlich eine Schlüsselszene. Triffst Du, gewinnst Du das Spiel. Trifft Du nicht, kann das Spiel in eine andere Richtung gehen. Die Mannschaft hat unglaublich hart und mit viel Herz um jeden Zentimeter Eis gekämpft. So muss das Bad Nauheimer Eishockey sein.

Am Freitag wurde eine Drei-Tore-Führung verspielt. Jetzt wurde das 1:0 recht sicher verwaltet. Was war diesmal anders?

Krestan: Wir haben heute 60 Minuten lang konzentriert und konsequent gespielt und haben nichts zugelassen. Wir waren auch im Freitag gut, aber eben nicht über die komplette Zeit. Die kleinen Fehler wurden direkt bestraft.

Schon in der Vorwoche war eine gute Auswärtsleistung nicht belohnt worden. Wie gelingt es, dies so schnell aus den Köpfen zu bekommen?

Krestan: Man darf sich nicht lange mit solchen Spielen beschäftigen. Wir hatten das Derby vor Augen, auch da wurden drei wichtige Punkte vergeben. Jetzt - mit dem Programm zum Jahreswechsel - muss Du abschalten und am nächsten Tag mit dem Kopf zu 100 Prozent beim nächsten Spiel sein.

Der EC Bad Nauheim hat die höchste Powerplay-Quote der Liga. Was hat sich in den letzten Wochen getan?

Krestan: Wir haben sehr viel daran gearbeitet und haben zwei gefährliche Formationen. Über- und Unterzahl haben oft spielentscheidende Bedeutung - wie heute. Und wir sind sehr glücklich darüber, dass es momentan gut läuft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare