EC Bad Nauheim

EC Bad Nauheim: Positiver Eindruck beim Leistungstest

  • Michael Nickolaus
    vonMichael Nickolaus
    schließen

Wer war fleißig? Wer muss was tun? Trainer Christof Kreutzer hat die Profis des Eishockey-Zweitligisten EC Bad Nauheim einem Leistungstest in den Bereichen Kraft und Fitness unterzogen.

Kardiologische Untersuchungen in der Universitätsklinik Gießen-Marburg, Schlüsselübergaben im Autohaus Kuhl, Leistungstests im Studio vom neuen Athletiktrainer Mark Lubetzki in Buseck und auf der Leichtathletikbahn im Waldstadion Bad Nauheim; dazwischen noch eine Einladung im Restaurant BOB’s am Marktplatz. Man glaubt’s kaum: Die ersten Tage haben den Eishockey-Profis des Zweitligisten EC Bad Nauheim ein üppiges Programm beschert; ohne auch nur eine einzige Minute Eiszeit. Der erste Eindruck sei positiv, sagt Trainer Christof Kreutzer, der gemeinsam mit Assistenz Harry Lange und Lubetzki die Tests überwacht hatte.

Gerade im Kraftbereich seien die Werte "über dem Durchschnitt". Und wer dem neuen Verteidiger Mike Dalhuisen gegenüber steht, hat daran auch keinerlei Zweifel. Dem Test an den Geräten folgte die Überprüfung auf der Laufbahn. 400 Meter im Sprint und ein Neun-Minuten-Lauf auf bestmögliche Distanz waren am Samstagmorgen zu absolvieren. "Wir werden das nun auswerten und jedem Einzelnen mitteilen, wo Defizite bestehen", erklärt Kreutzer die nächsten Schritte.

In der kommenden Wochen stehen gleich vier Off-Ice-Einheiten an. Dabei solle zum einen gemeinsam an der Explosivität gearbeitet werden, wie Lubetzki sagt, zum anderen solle aber auch anhand individueller Pläne auf die Bedürfnisse jedes Einzelnen eingegangen werden. Der neue Athletiktrainer, in Wölfersheim zu Hause, wird die Roten Teufel am kommenden Sonntag auch ins Trainingslager nach Villach in Österreich begleiten.

Mehr zum EC Bad Nauheim

  1. EC Bad Nauheim: Das sagt der neue Trainer Christof Kreutzer vor dem Vorbereitungsstart
  2. Wiedersehen mit Vorfreude: Drei Kanadier beim EC Bad Nauheim angekommen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare