EC Bad Nauheim

EC Bad Nauheim: Polizei ermittelt nach Salzburg-Spiel

  • schließen

Die Eishockey-Begegnung zwischen dem EC Bad Nauheim und Red Bull Salzburg II hat ein Nachspiel. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und in zwei Fällen wegen Körperverletzung.

"Wir verurteilen diesen Vorfall aufs Schärfste. Das sind Einzelne, die ein negatives Licht auf unsere Fan-Szene werfen", sagt Andreas Ortwein, der Geschäftsführer der Spielbetriebs GmbH. Die Polizei bittet in einer Mitteilung vom Montag um die Mithilfe von Zeugen.

Familie von NHL-Draft Justin Schütz attackiert

Nach WZ-Information soll rund eine halbe Stunde nach Spielende der Bus der Gäste beschädigt worden sein. Gäste-Fans - es handelte sich dabei vorwiegend um Eltern, Großeltern und weitere Verwandte der jungen deutschen Spieler aus dem Red Bull-Kader - sollen die Gruppe darauf angesprochen haben und attackiert worden sein; nach WZ-Recherchen verbal zunächst die Freundin eines Red Bull-Spielers und deren Mutter, später körperlich ein dreijähriger Junge sowie noch ein 69-jähriger Mann, der Opa von NHL-Draft Justin Schütz aus Kassel. Ihm wurde ins Gesicht geschlagen, er musste sich in der Nacht in zahnärztliche Behandlung begeben.

So lief das Spiel: EC Bad Nauheim: Halbes Dutzend Tore eingeschenkt

"Wir unterstützen die Ermittlungen. Die Verantwortlichen von Red Bull haben unsere Entschuldigung angenommen. Zudem stehen wir in Kontakt mit den Geschädigten", sagt Ortwein. Sollten der oder die Täter ermittelt werden, drohen lange Stadionverbote.

Weitere Nachrichten vom Sportwochenende

  1. EC Bad Nauheim: Generalprobe in Heilbronn ist missglückt
  2. Türk Gücü Friedberg: Platzverweise statt Auswärtspunkte
  3. FV Bad Vilbel: Da war mehr drin
  4. Gruppenliga Frankfurt-West: Starke Anfangsphase reicht Fauerbach gegen Dortelweil
  5. Kreisoberliga Friedberg: SV Nieder-Wöllstadt bärenstark gegen FC Karben
  6. Kreisliga A Friedberg: Sechs Tore und kein Sieger in Melbach - Schützenfeste in Fauerbach und Hoch-Weisel
  7. Kreisliga B Friedberg, Gr. 2: SSV Heilsberg bleibt an Spitzengruppe dran
  8. TG Friedberg: Männer-Sieg nach 20 Stunden Handball pur

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare