+
Marvin Ratmann (links) hat sich in Bad Nauheim für einen DEL-Vertrag empfehlen können.

EC Bad Nauheim

EC Bad Nauheim: Kooperation mit Köln - Ratmann unterschreibt DEL-Vertrag

  • schließen

Der EC Bad Nauheim und die Kölner Haie setzen ihre Kooperation fort. Marvin Ratmann unterschreibt nach drei Jahren bei den Roten Teufel einen DEL-Vertrag.

Die Liste umfasst acht Namen. DEL-Klub Köln hat am Freitag einen Pool an Förderlizenzspielern veröffentlicht und zugleich auch die Verlängerung der Kooperation mit dem Eishockey-Zweitligisten EC Bad Nauheim dokumentiert. Überraschend mit dabei: Marvin Ratmann. In drei Spielzeiten bei den Roten Teufel hat sich der erst 21-jährige für einen Vertrag bei seinem Heimatverein in der Domstadt empfehlen können. Die Verteidiger Simon Gnyp, Maximilian Glötzl und Jan Luca Sennhenn sowie Stürmer Luis Üffing haben bereits in der Vorsaison in Bad Nauheim erste Profi-Erfahrungen gesammelt. Hierzulande noch unbekannt sind die Stürmer Robin Van Calster und Julian Chrobot. Zweiter Torwart in der Wetterau wird Philipp Maurer. Der 22-Jährige ist vom EV Landshut nach Köln gewechselt. - Die Förderlizenzspieler im Überblick:

Philipp Maurer:Der 22-Jährige entwickelte sich im Nachwuchs des EV Landshut zum U-Nationalspieler. In der vergangenen Saison kam der Linksfänger in elf DEL2-Spielen sowie neun Partien für Oberliga-Kooperationspartner Regensburg zum Einsatz.

Simon Gnyp:Der 18-Jährige konnte sich einen Platz unter den Top-Sechs-Verteidigern in Bad Nauheim erkämpfen. Er bestritt 44 DEL2-Spiele (neun Punkte) und wurde sechsmal in der DEL einsetzt.

Maximilian Glötzl:Der 18-jährige Verteidiger kam über Peiting nach Köln. In der Vorsaison debütierte der Linksschütze im Herrenbereich, bestritt je zwei Spiele für Köln (DEL) und Bad Nauheim (DEL2).

Jan Luca Sennhenn:Der 19-jährige Verteidiger debütierte im Profi-Bereich ausgerechnet in seiner Heimatstadt. Für die Roten Teufel lief der U-Nationalspieler in zwei Spielen auf; unter anderem eben in Kassel. Im DNL-Kader von Köln ist Sennhenn mit 30 Punkten in 35 Spielen punktbester Verteidiger.

Luis Üffing:Der 19-Jährige ist der Topscorer im DNL-Kader (41 Punkte in 34 Spielen). Der Linksschütze war über Peiting ins Rheinland gekommen. Sieben Spiele betritt der U-Nationalspieler in der Vorsaison für Bad Nauheim.

Julian Chrobot:Der zweitbeste Punktesammler im Kölner Nachwuchs (37 Zähler in 35 Spielen). Der Linksschütze stammt aus Augsburg und kam über die Eishockey-Akademie in Salzburg zum Kölner EC, wo er zudem den Sprung in die U-Nationalmannschaft packte.

Robin Van Calster:Der Stürmer ist erst 17 Jahre alt und wurde in Belgien geboren. Seit 2016 spielt er im Kölner Nachwuchs, ist noch ohne Einsatz im Herren-Bereich.

Marvin Ratmann:Er kam 2017 per Förderlizenz aus Köln nach Bad Nauheim und konnte sich einen Stammplatz erkämpfen. Durfte in der vergangenen Saison auch in Überzahl auf das Eis, sammelte insgesamt 19 Scorerpunkte und spielte sich wieder in den Fokus seines Heimatvereins. Nach Andrei Bires ist er der zweite Teufel aus dem Kader 19/20, der einen DEL-Vertrag unterschrieben hat. Ob sich der Linksschütze in der ersten Liga durchsetzen kann oder man ihn rasch wieder in Bad Nauheim sieht, ist offen.

Im Förderlizenzalter ist zudem Mick Köhler, den in der kommenden Saison aber seine DEL-Chance erhalten dürfte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare