Die Schlüsselszene: Radek Krestan vom EC Bad Nauheim (rotes Trikot) hat sich zu einem Stockendenstoß gegen Jens Meilleur (Nr. 70) hinreißen lassen und wird von Braden Pimm niedergestreckt.
+
Die Schlüsselszene: Radek Krestan vom EC Bad Nauheim (rotes Trikot) hat sich zu einem Stockendenstoß gegen Jens Meilleur (Nr. 70) hinreißen lassen und wird von Braden Pimm niedergestreckt.

EC Bad Nauheim kassiert drei Gegentore in Unterzahl

  • Michael Nickolaus
    VonMichael Nickolaus
    schließen

(mn). Vier Unterzahl-Situationen, drei Gegentore - null Punkte. Eishockey-Zweitligist EC Bad Nauheim unterlag am Sonntagnachmittag den im Powerplay gnadenlos effektiven Kassel Huskies nach einer ordentlichen, aber eben zu unproduktiven Leistung mit 3:4 (1:1, 1:1, 1:2).

Petri Kujala, der Trainer der Roten Teufel, sprach nach dem Null-Zähler-Derby-Wochenende von »einfachen Fehlern« und »Strafen zur falschen Zeit«, während Rico Rossi, der Meistermacher der Nordhessen, froh war, »endlich einmal ein Spiel mit einem Tor Unterschied gewonnen zu haben. Die Mannschaft habe nichts anders gemacht als in den Spielen zuvor, sich diesmal aber endlich einmal belohnt.«

Die Partie vor 3230 Zuschauern im Colonel-Knight-Stadion hatte zwei Schlüsselszenen. Zum einen die Schlussminute des von den Gastgebern dominant geführten zweiten Abschnitts als von EC-Verteidiger Marc Kohl nur halbherzig geklärt wurde, was den Gästen den zu diesem Zeitpunkt unverdienten Ausgleich durch Bradan Pimm bescherte. Zum anderen einen Stockendenstoß von Radek Krestan (2+2+10 Minuten), der Kassel beim Stand von 2:2 (48.) zwei Powerplaymöglichkeiten gab, die auch zwei Treffer nach sich zogen. Dass während der letzten beiden Spielminuten eine weitere Hinausstellung gegen die Hausherren die Hoffnung auf den Ausgleich raubte, passt irgendwie zur gegenwärtigen Situation.

EC Bad Nauheim: Rämö - Johansson, Gerstung, Götz, Kohl, Ketter, Slaton, Mannes - Pauli, Dineen, Frosch, Krestan, Sarault, Alanov, Lange, Meisinger, Hofland, Pauker, Lascheit.

Kassel Huskies: Keller - MacKenzie, Maginot, Heinrich, Marco Müller, Mapes, Matthias Müller - Ritter, Merl, Boiarchinov, Meilleur, Pimm, Klinge, Schlager, Hungerecker, Dowing, Lambacher, Wycisk.

Steno: Tore: 1:0 (13.) Dineen (Johansson, Krestan - 5-4), 1:1 (15.) Dowing (Schlager, Mac Kenzie - 5-4), 2:1 (36.) Sarault (Götz, Frosch), 2:2 (40.) Pimm (Klinge), 2:3 (48.) Ritter (Mac Kenzie, Merl - 5-4), 2:4 (50.) Merl (Klinge - 5-4), 3:4 (53.) Frosch (Johansson - 5-4). - Schiedsrichter: Cory Müns. - Strafen: Bad Nauheim 8 plus zehn Minuten (Krestan), Kassel 10 plus zehn Minuten (Ritter, Boiarchinov, Heinrich). - Zuschauer: 3230.

*

Den kompletten Text finden Sie in unserer Print-Ausgabe am Montag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare