+
Lockeres Warmlaufen: Auf dem Waldsportplatz haben sich die Profis des EC Bad Nauheim einem Leistungstest unterzogen.

Eishockey

EC Bad Nauheim: Intensiver Start in die Saison-Vorbereitung

  • schließen

Den Kraft- und Lauftests folgte das gesellige Beisammensein. Eishockey-Zweitligist EC Bad Nauheim hat die Saison-Vorbereitung aufgenommen.

Am Samstagmittag durfte auch mal ein Bier getrunken werden. Vorm Penalty-Bistro am Colonel-Knight-Stadion wurde gegrillt. Die Profis des Eishockey-Zweitligisten EC Bad Nauheim saßen zum Abschluss von drei intensiven Tagen der Leistungsüberprüfung zusammen; mit ihren Familien, mit Teilen der GmbH-Gesellschafter und Geschäftsstellen-Mitarbeiter. Ein Kennenlernen bei Würstchen, Steak und Salaten in großer Runde, in ungezwungener Atmosphäre. Wer verbringt den Herbst und Winter in Bad Nauheim mit Freundin oder Frau? Wer hat Kinder, in welchem Alter? Und wer hat einen Hund? "Es ist schön, die Jungs wieder zusehen. Die letzten Tage waren intensiv, aber ich freue mich, dass es jetzt wieder losgeht", sagte Daniel Stiefenhofer, der in seine dritte Saison bei den Roten Teufeln geht.

Tyler Fiddler beim Bankdrücken (hinten Marvin Ratmann)

Die Leistungen bei den Kraft- und Lauf-Test seien "okay" gewesen, wie Trainer Christof Kreutzer mit einem Schmunzeln sagt. Das Wort Zufriedenheit gefalle im nicht, fügt er gleich an. Das suggeriere die Möglichkeit, sich auf dem Erreichten auszuruhen, sich zurückzulehnen. Und das ist nun wahrlich nicht Kreutzers Ding. "Wir werden in Einzelgesprächen mit jedem die persönlichen Baustellen besprechen und in den kommenden Tagen intensiv an den Defiziten arbeiten", sagt Kreutzer weiter

Marc El-Sayed (links) und Marcel Kahle mit dem Theraband

Nach einem freien Sonntag wird am Montag wieder trainiert - Off-Ice natürlich. Im Studio von Fitness-Coach Marc Lubetzki, im Stadion oder auch bei Laufeinheiten. Am Donnerstag steht das traditionelle Foto-Shooting auf dem Terminplan, am Freitag geht’s dann in Limburg erstmals für 60 Minuten auf’s Eis, um sich vor dem Trainingslager ab Montag kommender Woche in Dornbirn an die überwiegend neue Ausrüstung zu gewöhnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare