EC Bad Nauheim

EC Bad Nauheim: Identifikationsfigur Jan Guryca verlässt die Roten Teufel

  • schließen

Der EC Bad Nauheim verliert eine Identifikationsfigur. Torhüter Jan Guryca verlässt den Verein nach über sechs Jahren und sucht sich eine neue Herausforderung.

Der EC Bad Nauheim verliert eine Identifikationsfigur. Jan Guryca wird die Roten Teufel verlassen und künftig beim viertklassigen Regionalligisten EG Diez-Limburg das Tor hüten. Hintergrund: Der mittlerweile 36-Jährige baut sein berufliches Engagement aus, was sich zeitlich nicht mehr mit Profi-Eishockey kombinieren lässt.

EC Bad Nauheim: Jan Gurcya sucht sich eine neue sportliche und berufliche Herausforderung

"Die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen. Bad Nauheim ist natürlich mein Herzensverein und langfristig wünsche ich mir, dass ich dem Klub irgendwie erhalten bleibe", sagt der Keeper, der in der vergangenen Spielzeit nach einer 536-tätigen Verletzungspause ein spektakuläres DEL 2-Comeback gefeiert hatte und auf 13 Einsätze gekommen ist. Im Dezember 2013 – nach mehr als zehn Jahren in der DEL und der DEL2 – war der Sympathieträger in seine hessische Heimat zurückgekehrt und hatte Bad Nauheim im ersten Zweitliga-Jahr vor dem Abstieg bewahrt, ehe er später in den Schatten von Mikko Rämö und Felix Bick rücken musste.

In Bad Nauheim hätte Guryca in der Saison 2019/20 die Rolle des Bankdrückers gedroht; hinter Bick und einem Förderlizenz-Torwart, der – wenn vor Ort – eben auch Spielpraxis hätte sammeln soll. "So schleichend wollte ich in Bad Nauheim nicht aufhören. Dann hätte ich im nächsten Jahr am gleichen Punkt gestanden", sagt der Keeper gegenüber der WZ. "In der DEL 2 hat ein Trainer gewisse Ansprüche, die ich auch an mich selbst habe. Aber das lässt sich mit dem Beruf künftig so eben nicht mehr vereinbaren." Guryca wird zeitnah in Vollzeit in der Finanz- und Versicherungsbranche tätig sein.

EC Bad Nauheim: Suche nach einem Back-up für Felix Bick geht jetzt los

In Limburg spielt Guryca künftig unter Trainer Frank Petrozza. "Der Klub ist ambitioniert. Ich werde regelmäßig spielen. Das ist noch einmal eine Herausforderung."

#DANKE für eine hammer Saison 2018/19 ???

Ein Beitrag geteilt von EC Bad Nauheim (@ecbadnauheim_offiziell) am Mär 25, 2019 um 4:16 PDT

Im Colonel-Knight-Stadion wurde die Entscheidung mit Bedauern aufgenommen. "Wir hätten gerne mit ihm weitergemacht. Er wäre in unserer Situation der ideale Back-up. Auf Jan war immer Verlass", sagt Matthias Baldys, der Sportliche Leiter, der sich nun zusammen mit Trainer Christof Kreutzer und dessen Assistenten Harry Lange nach Alternativen umschauen muss, da ein Förderlizenz-Keeper in der Regel zum Trainingsbetrieb unter der Woche nicht zur Verfügung steht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare