EC Bad Nauheim

EC Bad Nauheim: Das ist die erste Vertragsverlängerung für die neue Saison

  • schließen

Der EC Bad Nauheim ist sicher in den Playoffs der DEL2, am Wochenende stehen die letzten beiden Hauptrundenspieltage auf dem Plan - und nun gibt's die erste Vertragsverlängerung.

Die Saison in der Deutschen Eishockey-Liga 2 neigt sich dem Ende zu, am Wochenende stehen die beiden letzten und überaus spannenden Hauptrundenspieltage an, ehe mit den Playoffs die wohl geilste Zeit des Eishockey-Jahres beginnt. Mit dabei sein wird auch der EC Bad Nauheim und Verteidiger Daniel Stiefenhofer, der nun nach Angaben des Vereins als erster Spieler auch für die kommende Saison einen Vertrag unterschrieben hat. Damit steigt der Klub aus der Kurstadt ebenfalls in die seit einigen Wochen auftauchenden Meldungen der Konkurrenz über Verlängerungen und Neuverpflichtungen ein.

EC Bad Nauheim: Daniel Stiefenhofer und seine Rolle im Überzahlspiel

„Stiefi“, der sich in der laufenden Saison bei seinem Coach Christof Kreutzer den Spitznamen „deutsche Eiche“ verdient hat, ist das „Powerplay-Monster“ der Nauheimer, hat er doch bislang starke zwölf Tore im Überzahlspiel der Wertterauer erzielt. Das soll der 1,88 Meter große Verteidiger auch in der neuen Spielzeit, seine dann dritte in Diensten der Roten Teufel. Nach einer von Verletzungen geprägten ersten Saison machte es in der laufenden Spielzeit „Klick“: Stiefenhofer erzielte bereits 25 Scorer-Punkte.

„Im Club, aber auch bei mir, sehe ich eine super Entwicklung und außerdem fühle ich mich in Bad Nauheim pudelwohl. Deshalb freue mich natürlich, weiterhin in unserer schönen Kurstadt spielen zu können. Ich spüre hier Vertrauen, bekomme meine Eiszeit – da macht das Eishockeyspielen einfach Spaß. Abgesehen davon glaube ich, dass Bad Nauheim noch einiges an Entwicklungspotenzial hat“, kommentiert der 26-Jährige seine Vertragsverlängerung auf der Vereinshomepage. Er war 2017 vom Oberligisten Regensburg nach Hessen gekommen, nachdem er zuvor jahrelang bei seinem Heimatverein EV Füssen gespielt hatte.

EC Bad Nauheim: Verantwortliche arbeiten bereits seit Monaten am Kader für neue Saison

Auch sein Trainer Christof Kreutzer freut sich demnach: „Gut, dass Daniel bleibt, denn die Aufgaben, die wir ihm zugedacht haben, meistert er hervorragend. Er hat in der laufenden Saison bewiesen, dass unser Vertrauen in ihn gerechtfertigt war, weil er seine Leistung kontinuierlich abgerufen hat und auch noch steigern konnte.“

Wie der Klub weiter schreibt, arbeitet das "Team hinter dem Team" bereits seit Wochen und Monaten am Kader für die Spielzeit 2019/20, sodass bereits in Kürze mit weiteren Nachrichten in dieser Hinsicht gerechnet werden kann. Der EC Bad Nauheim rangiert derzeit auf einem starken fünften Platz, ist nur noch einen Punkt von seiner Rekordsaison seit Wiederaufstieg in die DEL2 entfernt und hat vor den letzten beiden Spielen am Freitag gegen Kaufbeuren und am Sonntag in Bayreuth sogar noch theoretische Chancen auf Rang eins im Abschlussklassement, bevor es dann - das steht schon fest - ins Playoff-Viertelfinale geht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare