+
Marcel Kahle beendet seine sportliche Laufbahn.

Eishockey

EC Bad Nauheim: Ein DEL-Abgang, ein Karriereende mit 26

  • schließen

Auch wenn die Sportwelt derzeit still steht, laufen die Planungen des Eishockey-Zweitligisten EC Bad Nauheim auf Hochtouren. Dabei verkündeten die Roten Teufel nun zwei Abgänge. Einer kommt überraschend.

Nachrichten aus der Eishockey-Welt sind in diesen Tagen immer mit einer gewissen Portion Vorsicht zu genießen. Niemand weiß, wie sich die Lage entwickeln wird. Was aber feststeht, und das ist einerseits zu erwarten gewesen, andererseits eine ziemlich Überraschung: Andrej Bires und Marcel Kahle werden den Eishockey-Zweitligisten verlassen. 

Während es Bires, Topscorer der Roten Teufel in der abgebrochenen DEL2-Saison, nach zwei Spielzeiten beim EC in die DEL zieht, beendet Kahle als 26-Jähriger seine sportliche Karriere. "Ich werde nun einen anderen beruflichen Weg einschlagen. Vielen Dank für zwei schöne Jahre in Bad Nauheim, auf die ich immer positiv zurückblicken werde", lässt sich der Stürmer vom Verein zitieren. 

EC Bad Nauheim: Marcel Kahle beendet Karriere

„Marcel war ein wichtiger Baustein in unserem Team, ihn konnte man sehr variabel einsetzen, besonders in Unterzahl war er sehr stark. Menschlich sowie auch von seiner Arbeitsmoral war er einwandfrei, daher mache ich mir keine Sorgen, dass er beruflich Fuß fassen wird. Natürlich verstehen wir seine Entscheidung und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute“, sagt Matthias Baldys, sportlicher Leiter des EC. Eine Stelle beim EC wird Kahle nach WZ-Informationen nicht antreten.

Lesen Sie auch: Die Einzelkritik der EC-Cracks

Dass es Bires in die höchste deutsche Eishockey-Liga ziehen wird, war den EC-Verantwortlichen früh klar. "Es war immer sein ausgewiesenes Ziel, sich in die DEL zu kämpfen und das hat er nun mit guten Leistungen geschafft. Darauf können wir als EC Bad Nauheim sehr stolz sein“, sagt Geschäftsführer Andreas Ortwein. 

Andrej Bires verlässt den EC Bad Nauheim nach zwei Spielzeiten.


Auf der Seite der Zugänge ist die Spalte derzeit noch leer. Das betrifft auch den Trainerposten, der nach dem Abgang von Christof Kreutzer, der beim DEL-Klub Schwenninger Wild Wings Sportdirektor wird, vakant ist. "Wir befinden uns derzeit in der finalen Phase der Trainersuche und möchten diese Entscheidung auch bewusst abwarten, um dann alle wegweisenden Entscheidungen gemeinsam mit dem neuen Trainer treffen zu können“, sagt Baldys. 

EC Bad Nauheim: Fünf Spieler unter Vertrag

Mit den Spielern habe man Einzelgespräche geführt und ihnen die sportliche Perspektive aufgezeigt.  Bislang haben Kapitän Marc El-Sayed (zweites Vertragsjahr), Torwart Felix Bick und Verteidiger Aaron Reinig, der die vergangene Saison wegen eines Kreuzbandrisses fast komplett verpasste, bereits ihre Zusage für die kommende Saison gegeben. Außerdem haben Nicolas Cornett und Niklas Heyer noch laufende U21-Förderverträge. 

EC Bad Nauheim: So werden die Weichen für die Zukunft gestellt

Auch in Sachen Kooperationsvertrag mit den Kölner Haien wolle man in Kürze eine Vertragsverlängerung vermelden, teilte der EC mit.

In der vergangenen Saison schied der EC als Vorrunden-Siebter in den Pre-Playoffs gegen die Dresdner Eislöwen aus, kurz danach wurde die Saison wegen der Coronavirus-Krise abgebrochen. Einen Meister gibt es nicht. Wann die Saison 2020/2021 startet, ist derzeit noch ungewiss.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare