Eishockey

Mit Kultstatus

  • Michael Nickolaus
    VonMichael Nickolaus
    schließen

30 Uhr, hatte sich Steve Slaton ins Auto gesetzt und war die 470 Kilometer durch Dunkelheit und Schnee gefahren. Am späten Vormittag stand der Neuzugang erstmals mit dem EC Bad Nauheim auf dem Eis – und schaute später in der WZ-Redaktion vorbei. »Die Entscheidung, Bremerhaven zu verlassen, ist nicht leichtgefallen. Dort habe ich ein Zuhause gefunden, habe meine Freunde und meine Familie.« Acht Jahre lang spielte Slaton für die Fishtown Pinguins, hat seinen Platz in den Herzen der Fans. »Es berührt mich, zu hören und zu lesen, was die Menschen zu meinem Abschied sagen. Die Leute haben mich spielen sehen, und offenbar hat es ihnen gefallen.« Der DEL-Klub verliert einen Spieler mit Kultstatus.

30 Uhr, hatte sich Steve Slaton ins Auto gesetzt und war die 470 Kilometer durch Dunkelheit und Schnee gefahren. Am späten Vormittag stand der Neuzugang erstmals mit dem EC Bad Nauheim auf dem Eis – und schaute später in der WZ-Redaktion vorbei. »Die Entscheidung, Bremerhaven zu verlassen, ist nicht leichtgefallen. Dort habe ich ein Zuhause gefunden, habe meine Freunde und meine Familie.« Acht Jahre lang spielte Slaton für die Fishtown Pinguins, hat seinen Platz in den Herzen der Fans. »Es berührt mich, zu hören und zu lesen, was die Menschen zu meinem Abschied sagen. Die Leute haben mich spielen sehen, und offenbar hat es ihnen gefallen.« Der DEL-Klub verliert einen Spieler mit Kultstatus.

Es sei »cool gewesen, in der DEL in großen Arenen gegen berühmte Spieler anzutreten«, sagt der 34-Jährige. In Bad Nauheim aber sieht Slaton, der in 22 DEL-Spielen vier Tore vorbereiten konnte, selbst aber ohne Treffer blieb, seine Zukunft. Über die Vertragsdauer wird geschwiegen. Dass sein Kontrakt über eineinhalb Jahre geht, liegt auf der Hand. Mit Bad Nauheim verbindet Slaton die »verrückte Serie« im Oberliga-Finale, damals spielte er für Hannover. »Auch mit Bremerhaven war es nie leicht, hier zu spielen. Ich freue mich auf das Wochenende.«

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare