Eishockey

Ex-Bad-Nauheimer Fritzmeier neuer Sportchef bei Löwen

  • VonAndreas Chuc
    schließen

Ein Ex-Spieler des EC Bad Nauheim beerbt Rich Chernomaz auf dem Sportdirektor-Posten der Löwen Frankfurt. Franz-David Fritzmeier übernimmt ab sofort beim hessischen Eishockey-Zweitligisten. Die Löwen werden den zum 30. April 2018 auslaufenden Vertrag mit »Cherno« nicht verlängern und stellen ihn unter Erfüllung aller vertraglichen Pflichten bis zu seinem offiziellen Vertragsende frei. Fritzmeier erhält indes einen Drei-Jahresvertrag.

Ein Ex-Spieler des EC Bad Nauheim beerbt Rich Chernomaz auf dem Sportdirektor-Posten der Löwen Frankfurt. Franz-David Fritzmeier übernimmt ab sofort beim hessischen Eishockey-Zweitligisten. Die Löwen werden den zum 30. April 2018 auslaufenden Vertrag mit »Cherno« nicht verlängern und stellen ihn unter Erfüllung aller vertraglichen Pflichten bis zu seinem offiziellen Vertragsende frei. Fritzmeier erhält indes einen Drei-Jahresvertrag.

»Wir ziehen im sportlichen Bereich ein positives Resümee, wollen jedoch das Spektrum der Arbeitsbereiche des Sportdirektors weiterentwickeln. Diese strategische Entscheidung hat uns lange beschäftigt und wir sind überzeugt, dass wir mit Franz Fritzmeier einen innovativen Sportchef gefunden haben«, so Stefan Krämer, geschäftsführender Löwen-Gesellschafter.

Der 37-jährige Fritzmeier hat während seiner Laufbahn als Spieler 376 DEL- und über 150 Zweitliga-Spiele absolviert. In der Saison 2000/2001 spielte er für Bad Nauheim. 2011 beendete Fritzmeier seine aktive Karriere und wurde Headcoach beim Oberligisten Duisburg. Anschließend war er als (Assistenz-)Trainer und (Assistenz-)Sportdirektor in Köln und Krefeld tätig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare