+
Manuel Strodel (links, gegen Brock Maschmeyer) hat am Freitagmorgen einen Auflösungsvertrag beim EC Bad Nauheim unterschrieben.

EC Bad Nauheim

EC Bad Nauheim: Überraschende Vertragsauflösung - Manuel Strodel wechselt zu hessischem Konkurrenten

  • schließen

Überraschung am Freitagmorgen: Manuel Strodel verlässt den EC Bad Nauheim. Der Stürmer steht vor einem Wechsel zu einem hessischen Konkurrenten.

Es hat einfach nicht gepasst! Am Freitagmorgen haben der EC Bad Nauheim und Manuel Strodel ihr Arbeitsverhältnis aufgelöst. "Ich denke, beide Seiten sind mit einer anderen Erwartungshaltung in die Zusammenarbeit gegangen - manchmal passen Dinge, manchmal eben nicht", sagt Andreas Ortwein, der Geschäftsführer des Wetterauer Eishockey-Zweitligisten.

EC Bad Nauheim: Manuel Strodel mit nur sieben Scorerpunkten in 33 Spielen

Manuel Strodel war im Sommer mit der Erfahrung aus 300 DEL-Spielen aus Düsseldorf nach Bad Nauheim gewechselt. Die Führungsrolle, die an seine Verpflichtung geknüpft war, hatte der 27-Jährige allerdings nicht ausfüllen können - und deshalb auch reichlich Kritik einstecken müssen. In 33 Spielen für die Roten Teufel erzielte Strodel vier Tore und kommt auf drei Vorlagen.

Nach Informationen unserer Redaktion am Morgen würde sich Strodel den Löwen Frankfurt anschließen. Am Mittag kam dann die offizielle Bestätigung des Vereins. Der Klub reagiert damit nach eigenen Angaben auf den Ausfall von Carter Proft. Löwen-Sportdirektor Franz-David Fritzmeier lässt sich in der Vereinsmitteilung mit den Worten zitieren: "Manuel Strodel ist ein schneller, kampfstarker Spieler. Er verfügt bereits über viel DEL-Erfahrung und kann in der Offensive alle Positionen spielen. Auch in Unterzahl wird er eine Bereicherung für uns sein. Er wollte unbedingt zu uns."

EC Bad Nauheim: Förderlizenzspieler Luis Üffing als zwölfter Stürmer vorgesehen

Die Roten Teufel ihrerseits beobachten den Spielermarkt, um gegebenenfalls reagieren zu können. Für das Spiel am Abend in Ravensburg bemühen sich die Wetterauer um den Einsatz von Förderlizenzspieler Luis Üffing, der als zwölfter Stürmer auflaufen soll.

Strodel ist nach Daniel Stiefenhofer der zweite namhafte Wechsel in den vergangenen Wochen. Der Verteidiger hatte sich aufgrund einer Verknüpfung mit einem beruflichen Angebot den Ravensburg Towerstars angeschlossen. Noch ungeklärt ist derweil die Situation der beiden Kontingentspieler Jared Gomes und Jack Combs, mit denen die Roten Teufel auf die Verletztenmisere um Cody Sylvester, Zach Hamill und Tyler Fiddler reagiert hatten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare