Der US-Amerikaner Cason Hohmann - hier für den EHC Olten am Puck - verstärkt in der DEL2-Saison 2020/21 den EC Bad Nauheim.
+
Der US-Amerikaner Cason Hohmann - hier für den EHC Olten am Puck - verstärkt in der DEL2-Saison 2020/21 den EC Bad Nauheim.

EC Bad Nauheim

EC Bad Nauheim holt treffsicheren US-Amerikaner für den Angriff

  • Michael Nickolaus
    vonMichael Nickolaus
    schließen

Der EC Bad Nauheim hat die zweite Importstelle besetzt. Cason Hohmann kommt vom HC Banska Bystrica aus der Slowakei. Vor zwei Jahren hatte er die Roten Teufel einmal mächtig beeindruckt.

Die Bewerbung wurde quasi auf dem direkten Weg abgegeben. Zwei Tore, zwei Vorlagen - und dies binnen 21 Minuten. Im August 2018 gewann der EHC Olten ein Testspiel gegen den EC Bad Nauheim mit 10:0. Cason Hohmann hatte der Partie seinen Stempel aufgedrückt und Eindruck bei den Gästen aus Deutschland hinterlassen. Künftig spielt der US-Amerikaner für die Roten Teufel in der Deutschen Eishockey-Liga 2. Am Montagabend wurde der 27-Jährige, der zuletzt für Banska Bystrica in der Slowakei aufgelaufen war, als zweiter Importspieler präsentiert.

EC Bad Nauheim: Hohmanns Ahnen stammen aus Deutschland

"Ja, wir hatten damals viel Spaß in dieser Partie. Ich hatte die Möglichkeit zu zeigen was ich kann", erinnert sich Hohmann an das ungleiche Duell. "Cason hat in nun drei Jahren in Europa gezeigt, dass er offensiv produzieren kann. Er verfügt über eine hohe Spielintelligenz, hat Auge für seine Mitspieler und schafft Überraschungsmomente. Cason zählt sicherlich auch zu den Spielern, die unter normalen Umständen wohl kaum zu haben gewesen wären", sagt Matthias Baldys, der Sportliche Leiter der Roten Teufel, über den 1,75 Meter großen Rechtsschützen. Coach Hannu Järvenpää bezeichnet Hohmann als "dynamischen Flügelspieler; extrem schnell und wendig. Er kann seine Gegner auf einem Centstück schwindelig spielen und erkennt Spielzüge, bevor sie sich entwickeln."

Hohmann, dessen Ururgroßeltern aus Deutschland stammen, kann statistisch durchaus beeindrucken. In der Saison 2017/18, seiner Debüt-Spielzeit in Europa, führte er Banska Bystrica mit 57 Punkten in 67 Spielen als Topscorer seiner Mannschaft zur Meisterschaft. In Olten, beim Klub der Schweizer Nationalliga B, kam er auf 70 Punkte in 54 Spielen (Playoff-Aus im Halbfinale) und in der Vorsaison - nun wieder in Banska Bytrica - kam er bis zum coronabedingten Saisonende zwei Spieltage vor dem Playoff-Start auf 37 Punkte in 33 Spielen. Hohmann war verspätet in die Saison eingestiegen und hatte zudem einige Partien verletzungsbedingt verpasst. Den Punkteschnitt pro Spiel betreffend konnte er in der Liga Spieler wie David Skokan (einst Frankfurt), Brandon Alderson (einst Heilbronn) oder auch C.J. Stretch (einst Frankfurt, künftig Bietigheim) - allesamt Imports auf gehobenem DEL2-Niveau - hinter sich lassen. "Ich weiß, was ich kann, habe Vertrauen in meine Fähigkeiten und möchte dies in Bad Nauheim zeigen", sagte Hohmann gegenüber unserer Redaktion.

EC Bad Nauheim: Neuzugang kam einst aus der East Coast Hockey League nach Europa

Geboren und aufgewachsen ist Hohmann im Bundesstaat Texas. Hier steht American Football in der Popularitätsskala ganz oben. Als Teenager feierte er Erfolge mit den Dallas Ice Jets. Von 2011 bis 2015 spielte er für die Universität Boston und pendelte in den beiden Folgejahren zwischen der zweitklassigen American Hockey League und der drittklassigen East Coast Hockey League, ehe ihn der Weg nach Europa führte.

Den Sommer verbringt bullystarke Stürmer im US-Bundesstaat Massachusetts. An der Boston University hatte er studiert, und hier lebt auch seine Lebensgefährtin. Die Corona-Pandemie habe diesen Teil der Vereinigten Staaten einigermaßen verschont. "Wir haben hier viele Einschränkungen. Das macht sich dann eben bemerkbar." Trainieren müsse er aufgrund der Vorgaben überwiegend individuell. "Ich möchte so schnell es möglich ist, nach Deutschland kommen und meine Teamkollegen kennenlernen", sagt Hohmann und bestätigt die Hintergründe der abwartenden Transferpolitik der Roten Teufel. "Wer weiß denn schon, wann und wo wieder Eishockey gespielt wird? Ich denke, Deutschland ist in Zeiten der Pandemie ein guter Ort."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare