_20210322_ECN_RVT_124_13_4c
+
Cason Hohmann, Top-Scorer beim EC Bad Nauheim, hat das besser dotierte Angebot eines Liga-Konkurrenten angenommen.

EC Bad Nauheim

EC Bad Nauheim: Topscorer Cason Hohmann hat schon einen Verein - Wechsel innerhalb der DEL2

  • Michael Nickolaus
    vonMichael Nickolaus
    schließen

Cason Hohmann war im Winter an der Hälfte der Treffer des Eishockey-Zweitligisten EC Bad Nauheim beteiligt. Jetzt hat er bei einem DEL2-Konkurrenten zugesagt.

Das ist bitter! Top-Scorer Cason Hohmann verlässt den EC Bad Nauheim nach nur einer Saison. Am Wochenende hat der US-Amerikaner die Roten Teufel informiert, das Angebot eines anderen Klubs der Deutschen Eishockey-Liga 2 angenommen zu haben.

Nach Informationen unserer Redaktion schließt sich der 28-Jährige dem Tabellen-Schlusslicht, den Bayreuth Tigers, an.

EC Bad Nauheim:

Hohmann ist drittbester Scorer der DEL 2-Hauptrunde und war mit 20 Toren und 59 Vorlagen an jedem zweiten Treffer der Roten Teufel (insgesamt 156 Tore) beteiligt. Im November war der Außenstürmer zudem als »DEL2-Spieler des Monats« ausgezeichnet worden. Mit seinem Antritt, mit Auge, Spielübersicht und seiner Zweikampf-Intelligenz hatte sich Hohmann in den Fokus gespielt.

»Wir haben Cason Hohmann ein hervorragendes Angebot gemacht, aber er hat sich nach Angaben seines Beraters für ein deutlich höher dotiertes Angebot eines anderen Klubs entschieden. Wir bedauern das, aber unseren Weg, wirtschaftlich vernünftig zu arbeiten - gerade in diesen Zeiten -, werden wir nicht verlassen«, wird Geschäftsführer Andreas Ortwein des EC Bad Nauheim in einer Pressemitteilung zitiert.

EC Bad Nauheim: Auch Verteidiger Mark Richardson verlässt die Roten Teufel

Neben Hohmann wird Mark Richardson die Teufel verlassen. Der Verteidiger, Urgestein der Cardiff Devils, kehrt nach Großbritannien zurück.

Parallel zu den Personal-Gesprächen laufen die Vorbereitungen auf die kommende Spielzeit. Bis 15. Juni müssen die Klub ihre Unterlagen zur Lizenzierung eingereicht haben. Die Saison soll Anfang Oktober beginnen.

Die Roten Teufel haben angekündigt, in den nächsten zwei Wochen alle Dauerkarteninhaber zu kontaktieren, bevor am 2. Mai die Saisonticket-Kampagne für die Spielzeit 21/22 anlaufen soll. Geplant ist desweiteren ein weiterer virtueller Fan-Talk.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare