+
Der Torschütze und sein Vorlagengeber vom Mittwoch: Andreas Pauli (l.) und Huba Sekesi freuen sich über das zwischenzeitliche 3:1 gegen Kaufbeuren.

EC Bad Nauheim

EC Bad Nauheim: Jetzt kommt der Tabellenführer zum Derby

  • schließen

Der EC Bad Nauheim ist zu Hause unbesiegt. Die Kassel Huskies kommen mit dem Rückenwind eines 10:2-Erfolg gegen Bietigheim. Im Colonel-Knight-Stadt kommt’s am Freitag zum hessischen Derby.

Bietigheim, Frankfurt, Kaufbeuren wurden im Colonel-Knight-Stadion binnen drei Wochen bereits bezwungen; drei Top-Klubs der Deutschen Eishockey-Liga 2. Ergänzend auch noch Bayreuth. Zu Hause ist der EC Bad Nauheim in der Saison 2019/20 noch ungeschlagen. Zum Kerb-Spiel sind nun sind am Freitag (19.30 Uhr) die Kassel Huskies in der Wetterau zu Gast; als aktueller Tabellenführer. "Wir wollen aus einem ordentlichen einen guten Start machen; gerade im Derby, gerade mit dem Heimvorteil", sagt Christof Kreutzer, der Trainer des EC Bad Nauheim. Am Sonntag (17 Uhr) endet die "englische Woche" für die Roten Teufel mit der Partie bei den Dresdner Eislöwen, dem Überraschungs-Tabellenletzten.

Wie Kassel den Tabellenführer auseinandernahm: Vier Tore binnen nicht mal vier Minuten im mittleren Abschnitt und fünf weitere Tore im Schlussdrittel. Die Kassel Huskies sind am Mittwochabend wie ein Orkan über die Bietigheim Steelers hinweggefegt und haben den bisherigen Tabellenführer mit 10:2 gedemütigt. Die interne Scorerliste führen Justin Kirsch und Richie Mueller an (jeweils vier Tore und sieben Vorlagen). Ein Wiedersehen gibt’s mit den Ex-Teufeln Denis Shevyrin.und Noureddine Bettahar. Die Roten Teufel rechnen zu dieser Partie mit rund 3000 Zuschauern.

Was der Trainerwechsel in Dresden bislang bewirkt hat:Nach vier Spielen wurde Brad Gratton von seinen Aufgaben entbunden. Er hatte die Eislöwen im Vorjahr in das Playoff-Halbfinale geführt. Sein Nachfolger: Rico Rossi. Kein anderer kennt die DEL2 so gut wie er. Der Kanadier war viele Jahre in Heilbronn als Trainer und Sportlicher Leiter tätig und hatte schließlich die Kassel Huskies zum Titel geführt. Die Bilanz aus drei Eislöwen-Partien unter Rossi: ein Sieg gegen Crimmitschau und Niederlagen in Kassel und gegen Bad Tölz. An der Elbe, wo der Kader namhaft verstärkt worden war, brennt die Rote Laterne.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare