Das Tor scheint leer. Marc El-Sayed kann den Puck in dieser Situation aber nicht im Gehäuse unterbringen. Jimmy Hertel schnappt mit der Fanghand zu. Links lauert Christoph Körner auf einen Rebound.
+
Das Tor scheint leer. Marc El-Sayed kann den Puck in dieser Situation aber nicht im Gehäuse unterbringen. Jimmy Hertel schnappt mit der Fanghand zu. Links lauert Christoph Körner auf einen Rebound.

EC Bad Nauheim

EC Bad Nauheim: Heimspiel fällt aus - Haie-Treffen in Kassel

  • Erik Scharf
    vonErik Scharf
    schließen

Das für Freitag geplante Heimspiel des EC Bad Nauheim gegen die Bayreuth Tigers fällt aus. Ein Profi der Gästemannschaft war positiv auf das Corona-Virus getestet worden.

Erste Corona-Absage in der Deutschen Eishockey-Liga 2: Das für Freitagabend geplante Heimspiel des EC Bad Nauheim gegen die Bayreuth Tigers fällt aus. Nach dem ein Profi aus dem Kader der Franken zu Wochenbeginn positiv getestet worden war, hat die zuständige Behörde am Donnerstagnachmittag eine Quarantäne für nahezu die komplette Mannschaft bis zum Samstag kommender Woche angeordnet. Zum einzigen Wochenend-Spiel sind die Roten Teufel somit am Sonntag (18.30 Uhr) in Kassel zu Gast.

EC Bad Nauheim: Corona-Fall bei Freitag-Gegner Bayreuth Tigers

Der Corona-Fall:Ein Spieler der Tigers bemerkte am vergangenen Samstag leichte Symptome. Ein erster Schnelltest am Sonntag verlief negativ. Auf Anordnung der Geschäftsführung der Bayreuth Tigers begab er sich vorsichtshalber in häusliche Quarantäne und wurde damit von den restlichen Teammitgliedern separiert. Ein weiterer, am Montag durchgeführter PCR-Test zeigte dann ein positives Ergebnis, woraufhin die Behörden in Bayreuth Quarantäne-Maßnahmen, mit wenigen Ausnahmen, für das gesamte Team angeordnet haben.

Haie-Treffen beim Derby in Kassel:Eigentlich sollten die meisten von ihnen am Sonntag gemeinsam für Köln auf dem Eis stehen, das Trikot der Haie tragen und in der Deutsche Eishockey-Liga um Punkte kämpfen. Nun stehen sich die Teamkollegen aber als Gegner gegenüber; eine Folge der Corona-Pandemie. Die Zweitligisten EC Bad Nauheim und die Kassel Huskies kooperieren mit den Rheinländern; jeder auf seine Weise. Während die Roten Teufel die Talente per Förderlizenzen weiterbilden und teils sogar unter Vertrag haben, setzen die Nordhessen auf Leihgaben aus der Domstadt. Mit Dominik Tiffels, Moritz und Marcel Müller haben die Huskies gleich drei aktuelle oder ehemalige Nationalspieler aus Köln geholt. "Auf dem Eis werden die Freundschaften ruhen", sagt Hannu Järvenpää, Trainer des EC Bad Nauheim.

EC Bad Nauheim: Mick Köhler ersetzt verletzten Marvin Ratmann im Köln-Block

Köhler statt Ratmann: Der EC Bad Nauheim hat den zweiten längerfristigen Ausfall zu beklagen. Nach Huba Sekesi hat es nun Marvin Ratmann erwischt. Der Stürmer hat sich im Training verletzt und wird voraussichtlich sechs Wochen fehlen. An seine Stelle rückt Mick Köhler. Der Mittelstürmer hatte bereits im Vorjahr per Förderlizenz erfolgreich für die Roten Teufel gespielt und in dieser Saison die Vorbereitungspartie in Freiburg mit dem EC bestritten. "Er weiß, wie wir spielen wollen. Das erleichtert ihm den Einstieg bei uns", sagt Trainer Hannu Järvenpää, der mit Luca Münzenberger und Jussi Peterson in dieser Woche auch zwei weitere Spieler aus der U 20 aus Köln im Training hatte. "Sie haben Tempo und Selbstvertrauen mitgebracht und waren eine Bereicherung." Ein Lizenzierung der beiden ist aktuell nicht geplant.

Die 1:7-Blamage am vergangenen Sonntag in Ravensburg habe man aufgearbeitet - und abgehakt. "Man muss das Wochenende als Gesamtes betrachten. Und wir müssen von unseren Fehlern lernen und unsere Leistung vom vergangenen Freitag abrufen", sagt Järvenpää.

Kassel seit mehr als 100 Minuten ohne Gegentor:Sportlich haben die Nordhessen einen guten Start hingelegt. In Frankfurt zum Saisonauftakt holten die Huskies einen 0:3-Rückstand auf und verloren erst im Penaltyschießen. Zwei Tage darauf erzielte Marcel Müller beim 1:0-Sieg gegen Freiburg das entscheidende Tor. "Mit den insgesamt vier Punkten, gerade auch gegen Frankfurt, können wir zufrieden sein", sagt Dominik Tiffels, nach einem schlechten und fünf starken Dritteln der Huskies, die in den vergangenen 103 Spielminuten kein Tor kassiert haben. Ihr DEL2-Debüt geben Moritz Müller (spielte am vergangenen Wochenende beim Deutschland-Cup) und Troy Rutkowski, der seit einer Woche in Kassel auf dem Eis steht, nachdem er zunächst wegen der Geburt seines Kinders in Kanada geblieben war. Fehlen werden neben Marc Schmidpeter die beiden Ex-Teufel Denis Shevyrin und Joel Keussen. Im Training, aber noch nicht auf der Lizenzspielerliste ist Kristian Blumenschein (23), Neffe von Gordon Blumenschein (zwischen 1986 und 1992 fünf Jahre in Bad Nauheim).

EC Bad Nauheim: Weitere Maskenspende von Gesellschafter

12.000 Masken gespendet:Eine tolle Sache! Die Unternehmen xTWO GmbH (zugleich Gesellschafter der EC Bad Nauheim Spielbetriebs GmbH) und Mühl24 GmbH aus Hungen haben 12.000 Mund-und-Nasen-Masken gespendet. Ein Teil der Spende ist für den Trainingsalltag im Nachwuchsverein vorgesehen, sobald dieser wieder aufgenommen werden kann. Ein Teil ist für Mitarbeiter und Mannschaft der Roten Teufel bestimmt, zudem wird ein Teil der Masken an Pflegedienste in Bad Nauheim übergeben. Bereits im April hatte sich der EC-Gesellschafter hier engagiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare