1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. EC Bad Nauheim

EC Bad Nauheim: Ersatz-Keeper der Roten Teufel kommt aus Berlin

Erstellt:

Von: Michael Nickolaus

Kommentare

imago1010878639h_120522_4c_3
Rihards Babulis © Red

Der EC Bad Nauheim hat eine neue Nummer zwei verpflichtet. Der Stellvertreter von Felix Bick kommt aus Berlin.

Erster Neuzugang beim EC Bad Nauheim: Rihards Babulis ist der künftige Backup für Torwart Felix Bick. Der 19-Jährige kommt aus Berlin in die Wetterau.

Mit der U20-Mannschaft der Eisbären Berlin hatte der gebürtige Lette die Meisterschaft in der Deutschen Nachwuchs-Liga gegen Köln gewonnen. Im Finale der Deutschen Eishockey-Liga war der Linksfänger in der Serie gegen München als dritter Torwart auf dem Spielbericht, blieb aber ohne Einsatz. »Mit Rihards haben wir einen jungen und talentierten Goalie unter Vertrag genommen«, sagt Trainer Harry Lange.

Die externe Verpflichtung eines zweiten Torwarts war notwendig geworden, nachdem DEL-Kooperationspartner Köln signalisiert hatte, nach Bastian Kucis und Philipp Maure den dritten DEL-Keeper nicht mehr als Nummer zwei zu den Roten Teufeln schicken zu wollen. Kölns U20-Torwart Niklas Lunemann soll Eiszeiten in der Oberliga erhalten. Maurer, den die Roten Teufel nach Ablauf seines DEL-Vertrages gerne in Bad Nauheim gehalten hatten, zieht es offenbar nach Kassel. Die Huskies, so heißt es, hätten dem Keeper einen Zweijahresvertrag vorgelegt.

Rihards Babulis, geboren im März 2003 im lettischen Jurmela, verfügt auch über einen deutschen Pass. Über Bremen und Hannover und Ingolstadt führte sein Weg nach Berlin, wo er sich auch für die U17-Nationalmannschaft empfehlen konnte. Der 1,82 Meter große und 74 Kilogramm schwere Keeper freut sich auf seine neue Herausforderung: »Ich bin natürlich hoch motiviert und freue mich auf das Team und die Fans in Bad Nauheim.«

FOTO: IMAGO

Auch interessant

Kommentare