Stürmer Jamie Arniel, hier im Trikot der Augsburger Panther, wechselt zum EC Bad Nauheim.
+
Stürmer Jamie Arniel, hier im Trikot der Augsburger Panther, wechselt zum EC Bad Nauheim.

EC Bad Nauheim

EC Bad Nauheim: Vierte Kontingentstelle besetzt - Ex-DEL-Champion kommt

  • Philipp Keßler
    vonPhilipp Keßler
    schließen

Der EC Bad Nauheim hat die vierte Kontingentstelle für die neue Saison in der Deutschen Eishockey-Liga 2 besetzt: Es kommt der Kanadier Jamie Arniel in die Wetterau.

Pünktlich zum ersten öffentlichen Training des Eishockey-Zweitligisten EC Bad Nauheim am Donnerstagabend sind die Fans mit der Bekanntgabe einer weiteren Schlüsselpersonalie belohnt worden: Der kanadische Mittelstürmer Jamie Arniel wird die vierte Kontingentstelle für die kommende Spielzeit besetzen. Der 30-Jährige kommt von den HCB Südtirol Foxes aus der multinationalen Erste Bank Liga in die Wetterau. 

EC Bad Nauheim: Ein NHL-Spiel, eine DEL-Meisterschaft und jede Menge Erfahrung

"Die Pandemie hat leider viele Dinge unsicherer gemacht, daher bin ich froh darüber, dass mir diese Möglichkeit geboten wird. Ich möchte der Mannschaft zum Erfolg verhelfen, also zu einer guten regulären Saison und einer langen Playoff-Serie. Ich denke, meine Führungsqualitäten – sowohl auf als auch neben dem Eis – werden unserer jungen Mannschaft helfen, vorwärtszukommen", wird er in einer Pressemitteilung des Vereins zitiert. 

Der Zwei-Wege-Stürmer, der für die Boston Bruins in der deren Meistersaison 2010/11 ein Spiel in der nordamerikanischen Profiliga NHL absolviert hat und der in der Spielzeit 2012/13 mit den Eisbären Berlin bei seinem ersten von nun drei Abstechern nach Deutschland die DEL-Meisterschaft geholt hat, gilt als läuferisch stark, technisch versiert und trotz seiner Größte von "nur" 1,80 Meter auch als körperlich robuster Angreifer, der keinem Zweikampf aus dem Weg und mannschaftsdienlich agiert. 

EC Bad Nauheim: Personalplanungen mit Arniel-Verpflichtung vorerst abgeschlossen

"Er hat sich in den europäischen Top-Ligen n den vergangenen Jahren bewiesen und war ein Wunschkandidat von uns", sagte der Sportliche Leiter des EC, Matthias Baldys. Die Verantwortlichen bei den Roten Teufel stellten außerdem klar: "Mit dem Transfer von Jamie Arniel sind unsere Kaderplanungen erst einmal abgeschlossen. Wir sind sicher, wir haben einen guten Mix aus jungen und erfahrenen Spielern, die sich sicherlich auch für Höheres empfehlen wollen. Es wird wieder eine sehr enge Liga, in der es auf Kleinigkeiten und einen guten Teamgeist ankommen wird." 

Stand jetzt haben die Roten Teufel damit neben Torwart Felix Bick sechs Verteidiger und elf Stürmer unter Vertrag. Dazu kommen sieben Förderlizenzspieler vom DEL-Kooperationspartner aus Köln, zwei von Neu-Oberligist Limburg und einer vom Oberliga-Partner in Herne. "Für uns ist damit erst einmal der Deckel drauf", sagt Baldys – und führt aus: "Wir wollen jetzt die sportliche und wirtschaftliche Entwicklung abwarten. In diesem besonderen Jahr ist eben jeder etwas vorsichtiger."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare