EC Bad Nauheim

Dustin Sylvester ist DEL 2-Spieler des Monats

  • schließen

Dustin Sylvester vom EC Bad Nauheim ist DEL 2-Spieler des Monats Januar. Der Topscorer der Roten Teufel gewann die Wahl der "Eishockey News" vor Jeff Hayes (Lausitz) und Cody Brenner (Deggendorf).

Damit hat nach Felix Bick (Dezember 2018) zum zweiten Mal hintereinander ein Spieler aus der Wetterau die Abstimmung gewonnen.

"Seine 15 Punkte im Januar sind eine berechtigte Bewerbung bei dieser Wahl", sagt Rene Rudorisch, DEL2-Geschäftsführer und Jury-Mitglied. Ebenso sieht Michael Kreitl, der Geschäftsführer des ESV Kaufbeuren, den Kanadier ganz vorne. "Dustin Sylvester steht symbolisch für die starken Leistungen des EC Bad Nauheim." Respekt zollt Vincent Mayer, Kapitän der Ravensburg Towerstars, und in diesem Monat weiteres Jury-Mitglied: "Dustin Sylvester und Jeff Hayes sind Spieler, die in wichtigen Situationen Spiele entscheiden können. Sie führen ihre Teams an, und spielen in allen drei Zonen gutes Eishockey." Alexander Mellitzer, Trainer der Heilbronner Falken, und News-Redakteur Sebastian Groß ergänzen die Jury.

LESEN SIE AUCH: Ein irrer Derby-Abend beim EC Bad Nauheim

Mit 22 Toren und 41 Vorlagen ist Dustin Sylvester inzwischen unter den Top-Fünf-Scorern der Liga zu finden. Seit dem 13. Spieltag trägt er den Goldhelm. "Dustin ist der Motor in unserem Spiel. Er ist ein kompletter Profi, der in allen drei Zonen seine Arbeit macht, was man von anderen Akteuren, die in der Scorerliste weit vorne stehen, nicht unbedingt kennt", sagt Matthias Baldys, der Sportliche Leiter über den verheirateten Familienvater (eine Tochter).

LESEN SIE AUCH: Neue Multifunktionsarena für den EC Bad Nauheim? Das sagen die Stadionbesucher

Nach drei Jahren in Dornbirn (und insgesamt von fünf Spielzeiten in der multinationalen EBEL) ist Dustin seinem Bruder Cody im letzten Sommer nach Bad Nauheim gefolgt. In der zweiten deutschen Liga hatte er schon 2010/11 unter Vertrag gestanden; damals in Freiburg. Bei den Roten Teufeln hatte er einige Wochen gebraucht, um die Rolle auszufüllen, die man sich von ihm versprochen hatte. Seine Stärken sind Spielverständnis, Lauf- und Stocktechnik sowie sein Tempo. Mit jeweils fünf Treffern ist er zusammen mit seinem Bruder der beste Unterzahl-Torschütze der DEL 2.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare