Eishockey

Dale Reinig hat Kult-Status – jetzt kommt Sohn Aaron nach Bad Nauheim

  • Michael Nickolaus
    VonMichael Nickolaus
    schließen
  • Manuel Weis
    schließen

Dale Reinig hatte seine Karriere 1999 in Bad Nauheim als »Eishockey-Gott« beendet. Sein Sohn Aaron, in der Kurstadt geboren, kommt am Dienstag mit dem ESV Kaufbeuren als Gegner in die Wetterau.

Diesen Status bei den Fans hatte sich der heute 53-Jährige in sieben Jahren bei den Roten Teufeln (1987 bis 1989 sowie von 1994 bis 1999) erarbeitet. Das letzte Heimspiel bestritt der US-Amerikaner in der legendären Finalserie gegen Essen vor ausverkaufter Halle. »Ich habe immer für das Wappen auf der Brust, für diese Stadt und die Fans gekämpft. Ich glaube, diese Einstellung kam an«, sagt der Verteidiger in seinem Abschieds-Interview. Heute kommt Aaron Reinig nach Bad Nauheim. Sein Sohn. Mittlerweile 21 Jahre alt. In Bad Nauheim geboren. Kaufbeuren ist die erste Europa-Station des Rechtsschützen, der wie Vater Dale verteidigt. Vor dem Spiel in seiner Geburtstag-Stadt spricht Aaron Reinig über seine Rückkehr.

Aaron Reinig, welche Erinnerungen haben Sie noch an Bad Nauheim?

Aaron Reinig: Ich habe die ersten viereinhalb Jahre meines Lebens in Bad Nauheim verbracht. Viele Erinnerungen habe ich nicht mehr. Woran ich mich aber gut erinnern kann, sind die kalten Ränge im Stadion. Das Stadion übrigens ist wundervoll.  

Mit welchem Gefühlen kommen Sie nun als Profi nach Bad Nauheim?

Reinig: Sicher ist die Gefühlslage anders als bei anderen Auswärtsfahrten. Als ich das erste Mal nach Bad Nauheim gefahren bin, habe ich definitiv Eindrücke und Erinnerungen aufgefrischt mitgenommen, von denen ich vorher nicht wusste, dass ich sie habe. Ich habe dann auch mit meinem Vater gesprochen und ihm gesagt, dass es im Stadion alles noch so ist, wie es dort einmal war. Es ist sicher nett dort zu sein.

Bad Nauheim ist der erste Ort, an dem man ihn finden würde

Aaron Reinig

Ihr Vater war einst Publikumsliebling in Bad Nauheim. Gibt es denn noch irgendeine Art von Kontakt zwischen Ihrer Familie nach Bad Nauheim?

Reinig: Ich bin mir sicher: Wenn er nach Deutschland zurückkommt, ist das der erste Ort, an dem man ihn finden würde. Ich glaube, mein Vater hat noch Freunde in Bad Nauheim und der Umgebung, aber ich habe mit ihnen nicht gesprochen.  

+++ Soe lief das vergangene Duell des EC Bad Nauheim mit dem ESV Kaufbeuren +++

Was erwarten Sie vom Spiel?

Reinig: Ich erwarte ein enges Spiel. Wir machen unsere Sache zur Zeit sehr gut, Bad Nauheim wird mit Blick auf die Playoffs die beste Leistung abrufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare