EC Bad Nauheim

Wo andere Urlaub machen . . .

  • Michael Nickolaus
    vonMichael Nickolaus
    schließen

Einst Sterzing, zuletzt Dresden - jetzt Villach. Eishockey-Zweitligist EC Bad Nauheim wird im August ein Trainingslager in Österreich absolvieren. Neun Testspiele sind bis zum DEL2-Start geplant.

Villach in Österreich. Eine 60 000-Einwohner-Stadt unweit der Grenzen zu Italien und Slowenien. Nur 20 Kilometer entfernt vom Wörthersee, einem touristischen Magneten. Wo andere Urlaub machen, wird sich der EC Bad Nauheim auf die Eishockey-Saison 2018/19 einstimmen. Vom 12. bis 19. August trainieren die Roten Teufel der kärntener Heimat von Assistenz-Coach Harry Lange; der Auftakt einer fünfwöchigen Vorbereitung mit insgesamt vier Heim- und fünf Auswärtsspielen vor dem DEL2-Start der 14. September.

Unter anderem geht’s in dieser Saison gegen Klubs aus Österreich und der Schweiz. Vorzumerken: Im Colonel-Knight-Stadion präsentiert sich die Mannschaft von Christof Kreutzer erstmals am 26. August. Zum Abschluss eines Stadionfests geht’s gegen den neuen Oberliga-Kooperationspartner Herne (Eintritt frei). »Ich denke, wir haben ein abwechslungsreiches und sportlich grundsätzlich anspruchvolles Programm auf die Beine gestellt, so dass wir gut gerüstet in die Saison gehen«, sagt Mathias Baldys, der Sportliche Leiter.

LESEN SIE AUCH: EC Bad Nauheim wechselt den Kooperationspartner

Nach zuletzt zwei Jahren Dresden und zuvor zwei Jahren in Sterzing in Südtirol geht’s in diesem August erstmals nach Villach; in die siebtgrößte Stadt der Alpenrepublik. Sie lockt mit Natur und Bergpanoramen. Auf offizielle Einheiten in Limburg wird - entgegen den bisherigen Gepflogenheiten - gänzlich verzichtet.

Das Trainingslager beschließen die Badestädter mit den Spielen beim Villacher SV, einem Klub der multinationalen Erste Bank Eishockey-Liga, am 17. August (Freitag, 19.15 Uhr) sowie auf der Heimreise am 18. August (Samstag, 16.30 Uhr) beim Zweitligisten EK Zell am See. Beim Elvis-Festival in Bad Nauheim zeigt sich die Mannschaft tags darauf im Rahmen einer Autogrammstunde (14.30 Uhr). Vom 21. bis 23. August geht’s anschließend in Düsseldorf, beim DEL-Kooperationspartner auf das Eis, ehe am 24. August (Freitag, 19.30 Uhr) das Spiel beim EHC Olten, einem Zweitligisten aus der Schweiz, auf dem Programm steht.

Am 26. August wird die Saison im Colonel-Knight-Stadion mit einem Fassbieranstich um 10.30 Uhr eröffnet. Ein buntes Programm wolle man bieten, heißt es in der Pressemitteilung. Werbepartner und die anderen Eissport-Vereine der Stadt sollen eingebunden werden. Den Abschluss bildet um 17 Uhr das Spiel gegen den Herner EV. Ab 28. August (Dienstag) wird dann die Vorbereitung in Bad Nauheim fortgesetzt. Die Heimspiele gegen DEL2-Konkurrent Heilbronn (Freitag, 31. August), den Oberligisten Duisburg (Dienstag, 4. September) sowie die U20-Mannschaft von Red Bull Salzburg (Freitag, 7. September) runden zusammen mit den Partien in Herne (Sonntag, 2. September) und Heilbronn (Sonntag, 9. September) das Vorbereitungsprogramm ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare