Eishockey

DNL 2-Team mit Torfestival

  • Vonscharf scharf
    schließen

Nach »30 überragenden Minuten«, wie Coach Daniel Heinrizi befand, schien die Partie beim Stand von 5:0 für Bad Nauheim schon entschieden. Danach agierten die Kurstädter aber zu nachlässig und ermöglichten den Löwen durch simple Fehler eine Aufholjagd. Spätestens beim 6:7-Anschlusstor der Frankfurter neun Minuten vor dem Ende war die Partie wieder offen. Travis Pruden (zwei Tore, zwei Assists) sicherte jedoch in der Schlussminute in doppelter Unterzahl den Sieg für die Roten Teufel. Außerdem trafen Michael Martaller (2), Marcel Rost, Leon Köhler, Janik Langer, Daniel Voskresenskij.

Nach »30 überragenden Minuten«, wie Coach Daniel Heinrizi befand, schien die Partie beim Stand von 5:0 für Bad Nauheim schon entschieden. Danach agierten die Kurstädter aber zu nachlässig und ermöglichten den Löwen durch simple Fehler eine Aufholjagd. Spätestens beim 6:7-Anschlusstor der Frankfurter neun Minuten vor dem Ende war die Partie wieder offen. Travis Pruden (zwei Tore, zwei Assists) sicherte jedoch in der Schlussminute in doppelter Unterzahl den Sieg für die Roten Teufel. Außerdem trafen Michael Martaller (2), Marcel Rost, Leon Köhler, Janik Langer, Daniel Voskresenskij.

Chancenlos in Ratingen (esc) In der Regionalliga West mussten die Roten Teufel Bad Nauheim bei den Ratinger Ice Aliens eine derbe 0:14-Klatsche (0.3;0:5;0:6) einstecken. Das Ib-Team beendet die Hauptrunde damit als Schlusslicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare