1. Wetterauer Zeitung
  2. Rhein-Main

Süßer Seehund-Nachwuchs im Zoo Frankfurt: Welpe erblickt das Licht der Welt

Erstellt:

Von: Sebastian Richter

Kommentare

Noch namenloser Nachwuchs: Ein Seehundwelpe kommt im Zoo Frankfurt zur Welt.
Noch namenloser Nachwuchs: Ein Seehundwelpe kommt im Zoo Frankfurt zur Welt. © Zoo Frankfurt

Der Zoo Frankfurt bekommt wieder Nachwuchs: Seehündin Lilly wird zur neunfachen Mutter. Die Meeressäuger-Familie wächst.

Frankfurt – Die Seehund-Familie im Zoo Frankfurt wächst: Die Seehündin Lilly hat am 30. Juli Nachwuchs auf die Welt gebracht. Damit besteht die Seehund-Familie nun aus fünf Tieren, wie der Zoo berichtet

Die 16 Jahre alte Lilly wird bereits zum neunten Mal Mutter. Die Geburt verlief ohne Probleme, wie für Seehunde üblich an Land. Das Geschlecht des Seehundwelpen ist noch unbekannt, ebenso hat man sich noch nicht für einen Namen entschieden.

Seehund-Nachwuchs im Zoo Frankfurt: Endlich wieder mehr Meeressäuger

Aber auch ohne einen Namen kann der Seehund-Nachwuchs im Zoo Frankfurt schon schwimmen. Die nächsten sechs bis sieben Wochen wird das Junge nun von seiner Mutter gesäugt. Die Entwicklung des Seehundes ist dann aber noch lange nicht abgeschlossen: Erst nach fünf bis sechs Jahren sind Seehunde ausgewachsen, erklärt der Zoo in einer Mitteilung.

Die Meeressäuger im Frankfurter Zoo werden also wieder mehr. Erst vor wenigen Tagen sind direkt neben den Seehunden wieder zwei Seebären eingezogen. Daisy und Egoli schließen die Lücke, die Seebärbulle Otti Frankfurter Zoo im Mai hinterlassen hatte. Der letzte Seebulle zeugte in 20 Jahren 17 Nachkommen.

Bei den Nachbarn auf der anderen Seite – den Humboldt-Pinguinen – kam es in diesem Sommer zu einem gefährlichen Zwischenfall: Pinguin Tweety hatte eine Münze verschluckt, die von rücksichtslosen Besuchern in das Gehege geworfen wurde. Das Geldstück brachte Tweety in Lebensgefahr. (spr)

Auch interessant

Kommentare