1. Wetterauer Zeitung
  2. Rhein-Main

Festnahme nach Leichenfund - Doch es gibt offene Fragen

Erstellt:

Von: Alexander Gottschalk, Florian Dörr

Kommentare

Nach einem Leichenfund in Linsengericht (Main-Kinzig-Kreis) hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Er soll einen 25-Jährigen getötet haben.

Update vom Montag, 7. November, 15.01 Uhr: Nach dem Leichenfund in Linsengericht (Main-Kinzig-Kreis) hat die Polizei einen Verdächtigen vorläufig festgenommen. Gegen den 28-Jährigen besteht der dringende Tatverdacht, am 17. September einen 25-Jähriger Gelnhäuser getötet zu haben (siehe Erstmeldung vom 18. September). Der Leichnam war im Bereich „In der Burgmühle“ in Linsengericht nahe der Bahngleise gefunden worden.

Nun teilt die Polizei mit: Nach umfangreichen Ermittlungen durch die Staatsanwaltschaft Hanau und die eingerichtete Arbeitsgruppe der Kriminalpolizei Gelnhausen konnte ein Verdächtiger identifiziert und festgenommen werden. Die Ermittlungen zu den genauen Hintergründen der Tat dauern derzeit an.

Die Leiche des Mannes wurde nahe des Gleisbereichs in Linsengericht (Main-Kinzig-Kreis) gefunden.
Die Leiche des Mannes wurde nahe des Gleisbereichs in Linsengericht (Main-Kinzig-Kreis) gefunden. © 5vision.media

Am Samstag (05. November) erfolgte die Vorführung des Verdächtigen bei der Haftrichterin am Amtsgericht Gelnhausen. Diese erließ laut Polizei antragsgemäß Haftbefehl und ordnete die Untersuchungshaft wegen Mordverdachts im Fall aus Linsengericht an. Der 28-Jährige befindet sich nun in einer Justizvollzugsanstalt.

Linsengericht: Identität nach Leichenfund geklärt - Mann wurde getötet

Update vom Montag, 19. September, 13.48 Uhr: Nach dem Leichenfund am Samstagmorgen in Linsengericht (Main-Kinzig-Kreis) ist die Identität des Toten geklärt. Wie die Staatsanwaltschaft Hanau und die Polizei am Montag (19. September) mitteilte, handelt es sich um einen 25-jährigen syrischen Staatsangehörigen, der zuletzt in Gelnhausen lebte.

Nach einer mehrstündigen Obduktion sind sich die Ermittler sicher, dass der Mann getötet wurde. Nähere Angaben machten zu den Umständen machten sie nicht. Aufgrund des Sektionsergebnisses gehe man „mit Sicherheit von einem Tötungsdelikt“ aus, hieß es lediglich. Inzwischen gibt es eine eigene Arbeitsgruppe bei der Kripo, die die Untersuchungen in dem Fall übernimmt.

Polizisten suche eine Wiese in Gelnhausen (Main-Kinzig-Kreis) ab.
Polizisten suche eine Wiese in Gelnhausen (Main-Kinzig-Kreis) ab. © 5vision.media

Linsengericht/Hanau: Polizei sucht nach Tötungsdelikt Zeugen

Die Polizei sucht weiterhin Zeugen, die zwischen Freitagnachmittag (16. September), 17 Uhr, und Samstagmorgen (17. September), 10 Uhr, rund um die Straße „An der Burgmühle“ in Linsengericht oder an den dortigen Bahngleisen etwas Verdächtiges gesehen haben. Hinweise gehen an die Polizei in Gelnhausen unter der Rufnummer 06051/8270.

Leichenfund: Polizei geht von Tötungsdelikt aus - Noch viele offene Fragen

Erstmeldung vom Sonntag, 18. September, 10.11 Uhr: Linsengericht - Leichenfund am Samstag (17. September) in Linsengericht (Main-Kinzig-Kreis): Am Morgen war im Bereich „In der Burgmühle“ nahe der Bahngleise der Körper eines toten Mannes gefunden wurden.

Staatsanwaltschaft Hanau und die Kriminalpolizei Gelnhausen haben die Ermittlungen wegen Verdachts eines Tötungsdelikts aufgenommen. Die Kriminalpolizei hat vor Ort umfangreiche Spurensicherungsmaßnahmen durchgeführt. Hierzu waren auch ein Polizeihubschrauber, zwei Diensthundeführerinnen und ein Team von der technischen Einsatzeinheit im Einsatz. Die polizeilichen Maßnahmen wurden durch das Technische Hilfswerk und die Feuerwehr Gelnhausen unterstützt. Zudem war die Rechtsmedizin vor Ort.

Untersuchungen am Samstag (17. September) am Fundort einer Leiche in Linsengericht.
Untersuchungen am Samstag (17. September) am Fundort einer Leiche in Linsengericht. © 5vision.media/Marc Webersinn

Linsengericht (Main-Kinzig-Kreis): Spaziergänger findet Leiche nahe der Bahngleise

Eine Obduktion der in Linsengericht gefundenen Leiche sollte noch am Samstagabend stattfinden. Zu den Ergebnissen ist noch nichts bekannt

Gegen 10.30 Uhr hatte ein Spaziergänger die leblose Person der Polizei nahe des Gleisbereich gemeldet. Die Ermittlungen auch zur Identität des tot aufgefundenen Mannes dauern an. Weitere Informationen zu dem Fall werden für Montag (19. September) erwartet. (fd)

Die Polizei in Südosthessen ermittelt derweil auch in einem anderen schweren Fall: In einer Offenbacher Bar war ein Mann durch Schüsse ums Leben gekommen, ein weiterer wurde schwer verletzt.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion