1. Wetterauer Zeitung
  2. Rhein-Main

Makaberer Fund: Ausgeweidete Schafsfelle im Wald entsorgt

Erstellt:

Von: Niklas Hecht

Kommentare

In einem Waldstück nahe Offenbach wurden ausgeweidete Schafsfelle gefunden.
In einem Waldstück nahe Offenbach wurden ausgeweidete Schafsfelle gefunden. © Polizeipräsidium Südosthessen

In einem Waldstück im Landkreis Offenbach entsorgen Unbekannte Schafsfelle. Die Kriminalpolizei ermittelt nun.

Heusenstamm - Ein makaberer Fund im Landkreis Offenbach beschäftigt derzeit die Kriminalpolizei: In einem Waldstück zwischen Heusenstamms Kernstadt und dem Stadtteil Rembrücken gegenüber der Einmündung nach Obertshausen haben Passanten am Montag (3. Oktober) ausgeweidete Schafsfelle entdeckt. Das teilte das Polizeipräsidium Südosthessen mit.

Auf dem Fell stellten die Polizeibeamten pinke Farbmarkierungen fest. Ersten Erkenntnissen zufolge entsorgten Unbekannte die Schafsfelle im Zeitraum zwischen Samstag (1. Oktober) und Montag. Bislang seien bei der Polizei aber keine Meldungen über entwendete oder fehlende Schafe eingegangen.

Entsorgte Schafsfelle im Landkreis Offenbach: Polizei bittet um Hinweise

Die Beamten ermitteln nun wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei um die Mithilfe der Bevölkerung. Wer Hinweise zu den Schafsfellen geben kann, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Offenbach unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden. (nhe)

Vergangenes Jahr fanden Spaziergänger bei Babenhausen nahe Darmstadt zwei tote Schafe im Feld. Die Polizei ging nicht von einem natürlichen Tod aus und stieß Untersuchungen an.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion