Das Schwimmbecken des Ludwig-Bender-Bads in Wehrheim lässt Schwimmmeister Ralf Pauly derzeit schon volllaufen. foto: seibt
+
Das Schwimmbecken des Ludwig-Bender-Bads in Wehrheim lässt Schwimmmeister Ralf Pauly derzeit schon volllaufen. foto: seibt

Zwischen Vorbereitung und Verkaufs-Stopp

Traurige Aussichten in der Corona-Krise: Fällt die Freibad-Saison ins Wasser?

Saison-Start in den Freibädern wegen Corona-Krise offen. Bad Homburg will den  Umbau. Arbeiten beginnen früher.

Bad Homburg - Azurblauer Himmel, die Vögel zwitschern und die März-Sonne strahlt - eigentlich eine günstige meteorologische Ausgangslage, die optimistisch stimmen könnte. Die Freibad-Saison steht bevor; theoretisch. Doch die Corona-Pandemie hat das öffentliche Leben in einem nie dagewesenen Ausmaß lahmgelegt. Und noch ist unklar für wie lange.

Saison-Start: Freibad-Öffnung in Gefahr

Klar ist hingegen, dass auch die Eröffnung der Freibäder im Hochtaunuskreis von der Stilllegung des Alltags betroffen sein wird. Viele Kommunen gehen davon aus, dass die bisherigen Termine für die Freibad-Eröffnung, Anfang oder Mitte Mai, nur noch Makulatur sind. Das hat eine Umfrage dieser Zeitung im Hochtaunuskreis ergeben.

Freibad-Saison: Rathaus Chefs halten sich zurück

Mit Prognosen halten sich die Rathaus-Chefs indes zurück. Sobald weitere Informationen und Vorgaben von Bund und Land vorlägen, die über das Ende der hessischen Osterferien hinausgingen, werde man weiter beraten und entscheiden, sagt etwa der Wehrheimer Bürgermeister Gregor Sommer (CDU). Auch Marcus Kinkel (parteilos), Rathaus-Chef in Schmitten, rät erstmal abzuwarten.

Freibad-Eröffnung: "Wir denken positiv"

Könnte die Saison ganz ausgesetzt werden? "Wir denken positiv", sagt Sommer. So liefen etwa die Vorbereitungen für eine Freibad-Eröffnung im Wehrheimer Ludwig-Bender-Bad weiter "ganz normal". Auch können weiterhin in Wehrheim ermäßigte Dauerkarten erworben werden.

https://twitter.com/srfsport/status/1245282391591129088?s=20

Schmitten: Freibad wird für Saison bereit gemacht

So hält man es auch in Schmitten, wie Kinkel mitteilt. "Das Freibad wird ab nächster Woche betriebsbereit gemacht." In Königstein laufen die Vorarbeiten laut Rathaus-Pressesprecherin Stefanie Wagenknecht ebenfalls "wie gewohnt". Man hoffe auf einen geregelten Betrieb.

Corona-Pandemie: Zeit der Schließung sinnvoll überbrücken

Auch im Seedammbad in Bad Homburg geht alles erstmal weiter seinen gewohnten Gang. "Wir bereiten alles so vor, als würde am 1. Mai die Freibad-Saison starten - auch wenn wir diesen Termin für nicht mehr sehr wahrscheinlich halten", sagt Rathaus-Pressesprecher Marc Kolbe. Man wolle die Zeit der Schließung sinnvoll überbrücken. So prüfen die Stadtwerke etwa, ob der Beginn der Umbau- und Sanierungsarbeiten des Bades, der eigentlich auf Mitte April terminiert wurde, vorgezogen werden kann. Falls die Bade-Saison dieses Jahr komplett entfallen sollte, werde man sich bemühen, mit den Besitzern von Jahreskarten eine "kulante Regelung" zu finden, versichert Kolbe.

Freibad-Saison in Gefahr: Vorverkauf wegen Corona eingestellt

Andere Kommunen treten erstmal auf die Bremse und haben den Vorverkauf bis auf weiteres eingestellt, wie etwa Friedrichsdorf, Glashütten und Neu-Anspach. Teilweise wurden auch die Vorbereitungen in den Bädern auf Eis gelegt. Wenn abzusehen sei, dass geöffnet werden könne, wäre das Waldschwimmbad aber innerhalb von vier Wochen hergerichtet, so Neu-Anspachs Bürgermeister Thomas Pauli (SPD).

Corona: Mögliche Absage der Saison?

Eine mögliche komplette Absage der Saison hängt wie ein Damoklesschwert über den Kommunen. Was würde das für den Fortbestand des Bades und die Bäder-Beschäftigten bedeuten? Pauli ist zuversichtlich: "Wir werden das Waldschwimmbad auf jeden Fall weiter unterhalten", versichert er. "Der Schwimmmeister kann anderweitig eingesetzt werden."

In Schmitten und Glashütten könnten die Bademeister auch alternativ im kommunalen Bauhof weiter beschäftigt werden.

Pläne der Freibäder: Ein Überblick  

Seedammbad Bad HomburgEröffnungstermin: Geplant ist die Eröffnung am 1.Mai. Wahrscheinlich kann der Termin nicht gehalten werden.

Vorverkauf: Es gibt generell keinen Dauerkarten-Vorverkauf für das Bad Homburger Schwimmbad.

Freibad Friedrichsdorf

Eröffnungstermin: unklar Vorverkauf: vorläufig eingestellt

Taunabad Oberursel

Eröffnungstermin: Geplant ist Mitte Mai, ob das realistisch ist, bleibt abzuwarten.

Vorverkauf: Der Vorverkauf startet, sobald der Öffnungstermin bekannt ist.

Waldschwimmbad Kronberg

Eröffnungstermin: 1.Mai. Wahrscheinlich ist er nicht zu halten.

Vorverkauf: wird generell nicht angeboten

Freibad im Woogtal Königstein

Eröffnungstermin: Unter Vorbehalt am 15 Mai

Vorverkauf: weiterhin möglich

Freibad Glashütten-Schloßborn

Eröffnungstermin: Geplant ist der 15.Mai. Auch hier muss die weitere Entwicklung abgewartet werden.

Vorverkauf: ausgesetzt in diesem Jahr

Freibad Schmitten

Eröffnungstermin: Geplanter Termin ist der 4. Mai. Wahrscheinlich ist der Termin nicht zu halten.

Vorverkauf: Geplant ist, Dauerkarten vom 4. bis 29. Mai zu verkaufen. Sollte das Bad nicht wie geplant im Mai geöffnet werden können, wird der Vorverkauf neu geregelt.

Waldschwimmbad Neu-Anspach

Eröffnungstermin: Geplanter Termin ist der 1. Mai. Dieser Termin wird möglicherweise nicht zu halten sein. Vorverkauf: vorläufig eingestellt

Ludwig-Bender-Bad Wehrheim

Eröffnungstermin: Geplanter Termin ist der 1.Mai.

Vorverkauf: weiterhin möglich 

Die Hochtaunus-Kliniken in Bad Homburg haben derweil ihre Arbeit nun stark auf die Behandlung von Corona-Patienten* umgestellt. Sogar eine zweite Intensivstation wurde eingerichtet.

Die Corona-Krise hält auch Frankfurt in Atem: Einigen Projekten könnte sie ein Strich durch die Rechnung machen. Zeitgleich sorgt das gute Wetter für Probleme* mit dem Kontakt-Verbot. 

VON JULIAN DORN

*fnp.de und hna.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Keine Freibadsaison im Sommer 2020? Hanau hat in der Corona-Krise eine drastische Entscheidung getroffen. Im Lindenaubad in Hanau sind jetzt Bauarbeiten angesagt.

Kontaktverbot und Corona-Krise machen ausgelassenes Planschen im Freibad unwahrscheinlich. Erste Bäder im Kreis Kassel haben die Saison abgesagt. Doch es gibt noch ein Fünkchen Hoffnung. In der Kleinstadt Wolfhagenim kreis Kassel ist eine Entscheidung gefallen*. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare