1. Wetterauer Zeitung
  2. Rhein-Main

Feuerwehreinsatz: Versteckte Behausung in Keller fängt Feuer

Erstellt:

Von: Nadja Austel

Kommentare

Mehrere Einsatzkräfte stehen vor dem Gebäude, in dem das Feuer ausbrach.
Am heutigen Nachmittag kam es in Flörsheim am Main zu einem Kellerbrand. (Foto: Wiesbaden112.de) © Wiesbaden112.de

In Flörsheim fängt ein Kellerverschlag aus ungeklärtem Grund Feuer. Nun deutet alles darauf hin, dass hier jemand hauste.

Flörsheim – Am heutigen Sonntagnachmittag (28. August) kam es in einem städtischen Wohnheim in Flörsheim am Main gegen 14.20 Uhr zu einer starken Rauchentwicklung zunächst unbekannten Ursprungs. Das Wohnhaus in der Kapellenstraße, in dem auch Flüchtlinge untergebracht sind, musste durch die eintreffenden Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr vorübergehend evakuiert werden. Der Brandherd konnte dann jedoch zügig in einem abgeschlossenen Kellerverschlag lokalisiert werden.

Nach dessen Öffnung zeigte sich, dass dieser offenbar unberechtigt als eine Art Behausung genutzt wurde. Ein dort aufgefundenes Bettgestell samt Matratze, sowie Teppich und Mobiliar standen hier kurzzeitig in Flammen. Die Ermittlungen zur genauen Brandursache dauern weiterhin an. Derzeit wird von keiner vorsätzlichen Brandstiftung ausgegangen, der Straftatbestand einer fahrlässigen Brandstiftung ist weiterhin zu prüfen.

Kellerbrand in Flörsheim – Fahrlässige Brandstiftung wird geprüft

Nach Beendigung der Einsatzmaßnahmen konnten alle Bewohner und Bewohnerinnen in ihre Wohnungen zurückkehren. Durch das Feuer und die Rauchentwicklung wurde glücklicherweise niemand verletzt. Es entstand lediglich ein geringer Sachschaden in Höhe von etwa 3000 Euro.

Um auch bei mehreren Einsätzen im Umkreis stets schnellstmöglich vor Ort zu sein, nimmt Flörsheim im Ernstfall Hilfe aus dem Nachbarkreis an, wie kürzlich bei einem Brand und einem Unfall in Keramag.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion